Jobcenter sanktionierte Schwangere auf Null Euro

UPDATE Protest in Internet

http://www.elo-forum.net/topstory/201101149294.html

Das Jobcenter in Braunschweig kürzte einer schwangeren Frau die Hartz IV Leistungen um 100 Prozent

12.01.2011

Das Jobcenter Braunschweig hat einer 22 Jahre alten Hartz IV Bezieherin den ALG II Regelsatz auf Null gekürzt. Das Brisante: Die Betroffene ist im vierten Monat schwanger. Das Jobcenter sanktionierte die Frau, weil sie sich geweigert hatte, einen sogenannten Ein-Euro-Job aufzunehmen. Die ALG II Bezieherin hatte sich nach Informationen des Erwerbslosen-Forums Deutschland geweigert, weil die Arbeitsgelegenheit aufgrund der Schwangerschaft aus gesundheitlichen Gründen nicht zumutbar sei. Daraufhin kürzte das Jobcenter die Leistungen für drei Monate auf Null. Auch der Zuschlag für den Mehrbedarf bei Schwangerschaft wurde seit dem 1. Januar gestrichen. Doch damit nicht genug: Das Jobcenter teilte weiter mit, dass eine Verkürzung der Sanktion nicht in Frage kommt, weil ein angebliches „Interesse für die Allgemeinheit“ besteht. Anscheinend geht das Jobcenter in Braunschweig davon aus, dass eine Mehrheit in Deutschland Sanktionen von Schwangeren unterstützt.

Bislang einzigartige Hartz IV Sanktion
Das Erwerbslosen-Forum sieht hierbei ein Skandal ohne Vergleich. „Wir haben schon einige schlimme Sachen im Zusammenhang mit Sanktionen erlebt. Das Verhalten des Jobcenters Braunschweig toppt jedoch alles. Der zuständige Jobcenter hatte selbst bei einem Anhörungstermin erlebt, dass sich die werdende Mutter in keinem guten Gesundheitszustand befindet. Ihr Freund musste sie stützen, da sie unter starken Kreislaufproblemen litt. Dennoch schloss der Jobcenter eine Verkürzung des Sanktionszeitraums im Interesse der Allgemein kategorisch aus. Deutlicher kann man nicht klar machen, welchen Stellenwert der Nachwuchs von Hartz IV-Bezieherinnen hat.“ Der Sprecher der Initiative teilte mit, dass man der Betroffenen sofort einen Anwalt besorgt hat, damit dieser eine Eilklage beim Sozialgericht einleitet. Der Verein geht davon aus, dass die Sanktion in den nächsten Tagen durch das Sozialgericht aufgehoben wird.

Jobcenter übernimmt auch keine Arzneimittel und Arztpraxisgebühren
Das Jobcenter hat für den Zeitraum der Sanktion der jungen Frau Lebensmittelgutscheine zugebilligt. Diese soll die schwangere Frau einmal pro Woche abholen. Die Übernahme der Fahrtkosten wurde allerdings abgelehnt. Das Jobcenter begründete die Ablehnung damit, die Frau könne den Weg auch zu Fuß unternehmen. Der Weg zur Behörde beträgt allerdings 10 km. Zudem wurden der Frau die Kosten für die Praxisgebühr und die Übernahme der Arzneimittelkosten verwehrt, obwohl die Frau die Medikamente dringend benötigt. Das Jobcenter habe entgegnet, dass die Kosten bereits im Regelsatz enthalten wären. „Dass die junge Frau überhaupt kein Geld bekommt, scheint dem Jobcenter entgangen zu sein. Wir fordern den Jobcenter auf, sofort auf den Boden der Menschlichkeit zurück zukommen und die Sanktionen umgehend“, erklärte Martin Behrsing.

quelle http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/schwangeren-wurde-hartz-iv-auf-null-gekuerzt-65421.php

_______________

INFORMATIONEN ZUM THEMA

Schwanger mit Hartz 4: ALG 2 Hartz 4 und Schwangerschaft.

Im Hartz 4 Forum melden sich immer wieder Frauen die massive Probleme mit den Behörden haben wenn es darum geht in der Schwangerschaft auch eine finanzielle Sicherheit zu bekommen.
Gerade in der Schwangerschaft braucht eine Frau alles andere als Behördenstress.
Aber die Erfahrungen der Frauen sprechen eine andere Sprache.
Es gibt keinen Ermessensspielraum bei vielen Ämtern wenn es um Leistungen geht die eigentlich selbstverständlich sein sollten.
Das Thema Erstaustattung nach der Geburt des Kindes, für allein erziehende Frauen  oft ein Spießrutenlauf.
Viele Frauen sind durch die zusätzlichen Belastungen nervlich fast am Ende.
Jeder weiß doch, dass eine Schwangerschaft für eine Frau eine Extremsituation ist. Je näher der Termin der Entbindung rückt umso mehr brauchen die Frauen Unterstützung.
Die Realität scheint aber völlig anders zu sein.

Ich habe hier mal alle Themen im Hartz 4 Forum aufgelistet die in irgendeiner Form etwas mit Schwangerschaft und Hartz 4 zu tun hat.

MEHR (Webmaster www.hartz4.info)

Die Themen Schwanger und Hartz 4 im Forum

MEHR http://www.hartz4.info/schwanger-alg2.php

 

12 Kommentare

Eingeordnet unter AKTUELLES

12 Antworten zu “Jobcenter sanktionierte Schwangere auf Null Euro

  1. mantovan9

    hallo Rudi riewoldt, der YouTube user der Videos hat seinen Kanal zugemacht und infolgedessen sind die Videos futsch..
    ich habe die leeren hüllen sozusagen 😉 gelöscht..
    danke für den hinweis..

  2. PS. was verbirgt sich hinter den Videos ? sind die gesperrt oder wurden die von Amts wegen gelöscht oder verboten weil sie die Wahrheit beinhalten ???

  3. ich kann der armewn Frau nur raten , sofort Einspruch ein zu legen und bei Ablehnung sofort beim Arbeitsgerich zu klagen ( mit Anwalt und Gerichtskostenbeihilfe !!!)

  4. Unfassbar wie brutal hier vorgegangen wird.

  5. mantovan9

    hallo jörg döring,
    danke für dein vertrauen!
    ich gebe dein anliegen an gegenhartz.de und hartziv.org. weiter. sie werden mit rat und tat helfen.
    deine email werde ich ihnen mailen, damit sie mit dir kontakt aufnehmen können.
    des weiteren biete ich an, eure Probleme zu veröffentlichen zb in sozial Netzwerken usw, wenn du daran interessiert bist, dann maile mir bitte…
    wünsche euch weiterhin viel kraft und hilfe !!!
    eine kleine Hoffnung –
    „Immer wenn du glaubst es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her“
    ganz liebe grüße
    rita

    mantovan9@googlemail.com

  6. Einer Schwangeren das ALG II genommen in Braunschweig, dass kann ich toppen,
    einer Mutter mit behinderten Kind(Dialyse 8 Monate jung) die Existenz genommen und die Krankenversicherung, dass Sozialgericht sagt, jup, alles OKAY, dass Jobcenter hat gute Arbeit geleistet und die Sanktion bleibt bestehen und wo ist das alles passiert, in „BRAUN“SCHWEIG.

    Da das Kind ohne Krankenversicherung nicht überlebt, da die Kosten nicht aufzufangen sind, wird es wieder einen Menschen geben der gerade mal 8 Monate alt ist, der wegen dem Jobcenter stirbt.

    Die Sanktion ist ausgesprochen, weil die Mutter keine Daten vom Vater bekommen hat, da der Vater mit dem Jobcenter nichts zu tun hat und auch nichts zutun haben will, jedenfalls, die Mutter ist ihrer Pflicht nachgekommen und hat versucht, an die Daten zu kommen aber legal, wäre Sie da nicht dran gekommen, sieht das Jobcenter anders und verlangt wohl, dass die Mutter rumm spioniert.

    So passiert es gerade in BS und keiner hilft!!!

  7. Pingback: Schwangeren wurde Hartz IV auf Null gekürzt | mein name ist mensch

  8. Pingback: Drastische Sanktionen gegen schwangere Hartz-IV-Empfängerinnen. | mein name ist mensch

  9. Pingback: Hartz IV: Regierung für Sanktionen bei Schwangeren | mein name ist mensch

  10. Pingback: Erneut wurden Schwangeren alle Hartz IV-Leistungen gestrichen | mein name ist mensch

  11. carlos

    >>..Der Weg zur Behörde..<<

    ARGEn sind keine Behörden!

    ARGE Angestellte sind kein Beamten!

  12. mantovan9

    hier ein kommentar von gunnar heinsohn, der angesichts dieser arge praktiken eine ganz neue dimension bekommt..der artikel ist schon etwas älter, ich vermute einfach mal, er hat sich mit den schreibtischtätern abgesprochen..
    http://www.faz.net/s/Rub0B44038177824280BB9F799BC91030B0/Doc~E0AC5A2CD5A6A481EABE50FAE2AEBA30B~ATpl~Ecommon~Scontent.html
    lesen lohnt..

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s