Die Ämter und ihre braunen Wurzeln

Die Ämter und ihre braunen Wurzeln

Die Studie »Das Amt und die Vergangenheit« über den Anteil des Auswärtigen Amtes an der nationalsozialistischen Kriegs- und Vernichtungspolitik und die Nachwirkungen bis in die Gegenwart sorgt seit dem Herbst für Wirbel. Zugleich reißen Enthüllungen über die faschistische Vergangenheit des Personals in bundesdeutschen Ministerien und bei der Justiz nicht ab, ebenso wie Berichte über das zwielichtige Agieren von Bundesbehörden in Bezug auf weltweit gesuchte NS-Verbrecher – wie aktuell die Fälle Klaus Barbie und Adolf Eichmann zeigen. Die Aufarbeitung der NS-Verstrickungen in der Bundesrepublik bleibt somit eine vordringliche sozialwissenschaftliche wie geschichtspolitische Aufgabe. Professor Moshe Zimmermann, dem Mitherausgeber der Studie »Das Amt und die Vergangenheit«, LINKE-Abgeordneter Jan Korte und Florian Weis von der Rosa-Luxemburg-Stiftung nahmen in einem ausführlichen Pressegespräch Stellung.

quelle http://www.linksfraktion.de/audio/

INFORMATIONEN ZUM THEMA

http://www.rosalux.de/news/37290/die-aemter-und-ihre-braunen-wurzeln.html

http://www.zlv.lu/spip/spip.php?article2977

______________

AKTUELL

Der Bundestag gedachte gestern der Opfer des Holocausts. Das Bundesministerium für Arbeit bestätigte gestern, dass es rechtmäßig ist, schwangeren Frauen, und mit ihnen ihren ungeborenen Kindern, ihre Existenzgrundlage zu rauben, wenn sie sich weigern bzw. körperlich gar nicht erst in der Lage sind, staatlich aufoktroyierten Zwangsarbeitsmaßnahmen nachzugehen:

MEHR http://barakas-netzgefluester.de/index.php?option=com_content&view=article&id=692:sozialhygiene-statt-rassenhygiene&catid=36:pol&Itemid=66

_____________

INFORMATIONEN ZUM THEMA

http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/hartz-iv-regierung-fuer-sanktionen-bei-schwangeren-29211.php

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Deutschland

Eine Antwort zu “Die Ämter und ihre braunen Wurzeln

  1. Diese Leseempfehlung sagt eigentlich alles – auch die Verweigerung von Hilfe bei einer Hochschwangeren war FORMALJURISTISCH sicher korrekt wie die BundesreGIERung auf Anfrage der Linken auch bestätigte:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Geschichte_des_Beamtentums
    In der Zeit des Nationalsozialismus wirkte die Staatstreue der meisten Beamten regimeerhaltend, da auch verbrecherische Maßnahmen, wenn sie nur formaljuristisch korrekt waren, von einer Vielzahl sogenannter Schreibtischtäter mit getragen oder zumindest geduldet wurden. Prof. Robert D‘ Harcourt, der diese Vorgänge im Auftrag der Alliierten untersuchte, stellte dazu fest: Das deutsche Beamtentum arbeitet mit beneidenswerter Effizienz, allerdings im Unrecht genauso wie im Recht. Es hat nichts anderes gelernt, als sich einfach einem Räderwerk gleich zu drehen.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Geschichte_des_Beamtentums

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s