„Weg mit dem offenen Strafvollzug Hartz IV – Weg mit den Sanktionen!“

Aufruf der BAG Hartz IV in und bei der Partei DIE LINKE

Am 6. Juni 2011 wird anlässlich des Antrags der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen (BT-Drs. 17/3207, Sanktionsmoratorium bis zur Verbesserung der Vermittlungspraxis, dann wieder Sanktionen möglich) und des Antrags der Fraktion DIE LINKE (BT-Drs. 17/5174, Abschaffung aller Sanktionen/Leistungseinschränkungen) von 14.00 Uhr bis 15.30 Uhr eine öffentliche Anhörung zum Thema Sanktionen bzw. Leistungseinschränkungen bei den Grundsicherungen (Hartz IV=SGB II, SGB XII) im Ausschuss für Arbeit und Soziales des Deutschen Bundestages durchgeführt.

Die BAG Hartz IV DIE LINKE ruft im Zusammenhang mit dieser Anhörung zur Kampagne „Weg mit dem offenen Strafvollzug Hartz IV – Weg mit den Sanktionen!“ auf:

1. Nehmt an der öffentlichen Anhörung im Deutscher Bundestag teil und bekundet dadurch Eure Forderung nach einer vollständigen Abschaffung der Sanktionen und Leistungseinschränkungen, so wie sie auch im Antrag der Faktion DIE LINKE gefordert wird. (Anmeldung über das Sekretariat des Ausschusses für Arbeit und Soziales: www.bundestag.de/bundestag/ausschuesse17/a11/kontakt.html

Für alle, die nicht dabei sein können: Es wird eine Aufzeichnung und Live-Übertragung der öffentlichen Anhörung geben. Nähere Informationen dazu erfolgen später.

2. Sendet eine Mail an alle Bundestagsabgeordneten (Mailliste hier: www.flegel-g.de/Mails/Mail-Bundestag-alle-2009.html) und an die Mitglieder des Ausschusses für Arbeit und Soziales (Mitgliederliste hier: www.bundestag.de/bundestag/ausschuesse17/a11/mitglieder.html) mit der Forderung „Weg mit den Sanktionen und Leistungseinschränkungen bei allen Grundsicherungen“. Macht darauf aufmerksam, dass Sanktionen/Leistungskürzungen grundrechtswidrig sind, weil sie das Grundrecht auf eine Existenz- und Teilhabesicherung verletzen. Fordert darüber hinaus die Abschaffung der erniedrigenden sozialadministrativen Bedürftigkeitsprüfung und die Anhebung der Transfers auf ein die Existenz und die Teilhabe sicherndes Niveau.

3. Unterstützt das Petitionsvorhaben „Weg mit dem Sanktionsparagrafen 31 (Hartz IV, SGB II)“ unter http://www.sanktionen-weg.de Dort finden sich Erläuterungen zum Vorhaben, zur UnterstützerInnenliste, zur Völkerrechts- und Grundrechtswidrigkeit der Sanktionen/Leistungskürzungen. Sammeln Sie mit den Listen Unterschriften, die bei Erreichung der für eine öffentliche Anhörung im Petitionsausschuss nötigen Anzahl von 50.000 UnterstützerInnen beim Bundestag eingereicht wird.

Beteiligt Euch an der Kampagne „Weg mit dem offenen Strafvollzug Hartz IV – Weg mit den Sanktionen!“.

quellehttp://die-linke.de/partei/zusammenschluesse/baghartziv/positionspapiere/wegmitdemoffenenstrafvollzughartzivwegmitdensanktionen/

mehr zum thema  http://www.scharf-links.de/41.0.html?&tx_ttnews%5Btt_news%5D=16619&tx_ttnews%5BbackPid%5D=56&cHash=7419ce5dab

2 Kommentare

Eingeordnet unter AKTUELLES

2 Antworten zu “„Weg mit dem offenen Strafvollzug Hartz IV – Weg mit den Sanktionen!“

  1. mantovan9

    hi thom, du bist angekommen :). ich mußte dir aber trotzdem eine einladung mailen, weil die maschine beim admin anmelden bemängelt- dich nicht zu finden. ich hoffe das ist ok so.
    lg rita

  2. HerrKutlatschkowa

    Hallo, ich hoffe daß ich mit diesem Kommentar sobald du ihn liest in deinem System drin bin.
    Hat bei mir etwas länger gedauert, war die letzten Wochen nicht so gut drauf. Na ja, ich lebe wieder…;-)
    Dir noch einen guten Restfeiertag
    Gruß
    Thom

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s