Die wahren Gründe der Nahrungsmittelknappheit und Hungertode

22.07.2011: Ein neuer Film erklärt, wie mit Nahrungsmitteln spekuliert wird, welche Gefahren es birgt und was deshalb geschehen muss.

Der Film zeigt, wie mit Nahrungsmitteln spekuliert wird. Dies geschieht vor allem an sogenannten Terminbörsen, die besonders groß in den USA sind und in Europa gerade wachsen. Auch wenn diese Börsen einen gewissen Nutzen für die Landwirtschaft haben können, bergen sie viele Gefahren. Vor allem durch die immer stärkere Beteiligung von Finanzspekulanten wie Banken und Fonds werden die Nahrungsmittelpreise immer mehr zum Spielball von Spekulation und Renditemaximierung.

Sogar viele WissenschaftlerInnen und AnalystInnen meinen inzwischen, dass die Nahrungsmittelpreise unter anderem in der schlimmen Krise um 2008 durch Spekulation stark in die Höhe getrieben wurden (siehe Liste). Auch jetzt sind viele Nahrungsmittelpreise wieder stark gestiegen, während die Finanzinvestitionen in Rohstoffe neue Rekordwerte erreicht haben. Finanzspekulation ist damit mitverantwortlich für Millionen zusätzliche Hungernde. Weitere Informationen finden Sie auch in dieser Präsentation.

Was geschehen muss

Damit Spekulanten nicht auf Kosten der Armen und Hungerenden Gewinne machen können, braucht es eine starke Regulierung der Rohstoffmärkte. Das umfasst vor allem:
• Handel auf Börsen oder über Clearingstellen, soweit möglich
• Für außerbörslichen (OTC) Handel hohe Sicherheitsleistungen
• Berichtspflicht mit öffentlichen Berichten
• Preisaufsicht und Preislimits
• Verhinderung exzessiver Spekulation und Positionslimits
• Verbot für Handel von Publikumsfonds und für Eigenhandel
• Kontrolle der Spekulation der multinationalen Agrarkonzerne
• Transaktionssteuer auf Rohstoffterminhandel

mehr http://www.weed-online.org/themen/4968342.html

informationen zum thema

Spekulationen auf Nahrungsmittel verbieten!

Sahra Wagenknecht und Niema Movassat fordern Spekulationen auf Nahrungsmittel zu verbieten. An der Börse in Chicago werden Nahrungsmittel und Agrarrohstoffe zwischen Spekulanten hin und her geschoben. Mit fatalen Folgen für die Menschheit! Den Lebensmittel werden so unerschwinglich teuer. Die Auswirkungen erleben wir auch in Deutschland, aber besonders hart trifft es Menschen in den armen Ländern dieser Welt. Denn diese müssen viel mehr von ihren Einkommen für Grundnahrungsmittel ausgeben als hierzulande. Steigende Lebenshaltungskosten waren auch ein Grund für die Proteste in Nordafrika. DIE LINKE fordert ein Verbot von Nahrungsmittelspekulationen und hat hierzu auch einem Antrag im Deutschen Bundestag vorgelegt.
Es gilt: Wer wegen Nahrungsmittelspekulationen stirbt, wurde ermordet. Es handelt sich um ein Verbrechen, eine Verletzung des Menschenrechts auf Nahrung!

quelle

bild link http://www.dgb.de/themen/++co++8b803962-35e8-11e0-4c9f-00188b4dc422

mehr zum thema http://www.handle-fair.de/

4 Kommentare

Eingeordnet unter AKTUELLES

4 Antworten zu “Die wahren Gründe der Nahrungsmittelknappheit und Hungertode

  1. Pingback: Die wahren Gründe der Nahrungsmittelknappheit und Hungertode | WIR Der ZeitBote Saarland – Das Sozial-Magazin

  2. mantovan9

    hi andre gaufer, vielen dank für die info und euer engagement! lg 🙂

  3. Tango10

    Das mit Nahrungsmitteln an den Börsen gehandelt wird, ist leider nichts Neues.

    Dem „kleinen Mann“ wird man das Leben schon schwer machen und das nur, damit ein paar Leute immer reicher werden.

    Wir wissen doch, dass Raps angebaut wird damit „Biosprit“ hergestellt werden kann. Dafür hat Roggen, Weizen, etc weichen müssen, außerdem bekommen Bauern dafür gutes Geld.
    Wir können uns jedoch von dem Biosprit nicht ernähren. Warum lassen wir uns alles gefallen? Warum passiert in dieser Richtung nichts? Es müssten Euweit was passieren.
    Ich boykottiere schon mal einiges was aus den USA kommt.

  4. Protest gegen Nahrungsmittel-Spekulationen
    Spekulanten profitieren vom Handel mit Nahrungsmitteln, während die Zahl der Hungernden weltweit steigt! Die Initiative handle-fair.de protestiert dagegen!

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s