“Absurde Planspiele”: Arbeitslose zwangsumsiedeln!

 
“Grafik: Frank Kopperschläger”.
von kopperschlaeger.net
 
Sehr geehrter Herr Hahn!
 

Na, Ihr vom “Vermieter-Arbeitskreis-Stadtspuren” in Potsdam seid ja lustige Vögel. Ihr habt also mal – aus reiner Ratlosigkeit – durchgespielt, wie es wäre, alle Hartz-IV-EmpfängerInnen aus Potsdam nach Brandenburg/Havel zwangsumzusiedeln, um Eure Buden für zahlungskräftigere Klientel freizuräumen? Lustige Idee – pünktlich zum 70. Jahrestag der Wannsee-Konferenz!

Habt Ihr bei der Gelegenheit – so grad in lustiger “Planspiellaune” – vielleicht sogar gleich mit durchkalkuliert, wie schön sich Eure Wohnungsbilanz in Potsdam entwickeln würde, wenn man MigrantInnen, lästige RentnerInnen, die tolle Wohnungen im 5. Stock belegen und prekär Beschäftigte, die eh kein richtiges Geld in der Stadt lassen, gleich mit deportiert?

Vielleicht könnte man auch noch jeden mit einem IQ unter 100, alle Fettleibigen und Kahlköpfe, alle Behinderten und anderweitig nicht der Norm entsprechenden Mitmenschen gleich mitdeportieren – auf dass Potsdam richtig attraktiv werde für dekadente VermieterInnen, die sich – natürlich nur aus Ratlosigkeit – perversen Deportationsplanspielen hingeben möchten.

Das Ekelhafteste an Ihren kranken Planspielen allerdings ist für uns die Tatsache, dass Sie Ihre kranken Ideen – trotz klarer Selbsterkenntnis der Absurdität – ohne Wimpernzucken auch noch in aller Öffentlichkeit ausbreiten. Ein kleiner Akzeptanztest? Nun denn – hier unser Feedback für Ihre “Planspielauswertung”:

Sie haben echt einen überdimensionierten Knall! Wenn Ihnen in Ihrer offensichtlichen Ratlosigkeit nichts anderes als “Deportationsphantasien” in den Sinn kommen, sollten Sie sich vielleicht mit etwas Harmloseren als “Siedlungspolitik” beschäftigen. Wir empfehlen eine Modelleisenbahn im privaten Hobbykeller – auch damit kann man herrlich “Deportation” spielen, ohne jedoch der Öffentlichkeit auf den Keks zu gehen und ohnehin schon zu Genüge diskriminierten Erwerbslosen ob Ihrer Phantasien den Angstschweiß auf die Stirn zu treiben!

In diesem Sinne – ab in den Keller!

Herzlichst

Ihre zwangsschreibende Redaktion von kopperschlaeger.net

quelle http://kopperschlaeger.net/2012/01/absurde-planspiele-arbeitslose-zwangsumsiedeln/

“Grafik: Frank Kopperschläger”.

http://www.maerkischeallgemeine.de/cms/beitrag/12261006/60709/Stadtspuren-Chef-Ulf-Hahn-ueber-Hausbesetzerdemos-Mieten-die.html
 
mehr zum thema
 
https://mantovan9.wordpress.com/2012/01/21/hartz-iv-empfanger-zwangsumsiedeln/

6 Kommentare

Eingeordnet unter AKTUELLES, Deutschland

6 Antworten zu ““Absurde Planspiele”: Arbeitslose zwangsumsiedeln!

  1. Pingback: Berlin: 100.000 von Zwangsumzug bedroht | mein name ist mensch

  2. Sollen sie das doch machen, dann aber auch oben zu, nix mit Heli und so.Das oder Die Tor/e mit Zollschranke versehen und um ihr Getto zu verlassen am “ Zoll“ viel Geld bezahlen!!!!

  3. mantovan9

    dein tip trifft ins schwarze! bald werden sich die reichen in selbstgemachten gefängnissen verschanzen müssen, um ja nichts abzugeben oder zu teilen. aber vorher wollen sie natürlich neue getthos bauen. hier müssen wir uns mit aller kraft wehren.

  4. mantovan9

    alles getarnte maulwürfe 😉 wenn du vestehst 🙂

  5. Nur am Rande sei erwähnt: Herr Hahn ist Vorsitzender der Wohnungsgenossenschaft „Karl Marx“ …

  6. Wenn die so viel Wert auf ein „sauberes“ Potsdam legen…………….hier ein Tip von mir : Eine hohe Mauer drum ziehen und das gesamte braune Pack darin einsperren, mögen sie sich dann dort austoben………….Hauptsache sie lassen uns dann in Ruhe leben und richten keinen Schaden mehr an. Gruß Kuddel

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s