Werkverträge! Lohndumping-Modell

Werkverträge: Das nächste Lohndumping-Modell der Arbeitgeber

Kaum ist die Leiharbeit durch das neue Arbeitnehmerüberlassungsgesetz (AÜG) zumindest etwas besser reguliert und damit für Unternehmen weniger lukrativ, da kommen Arbeitsgeber schon mit dem nächsten Billiglohn-Modell um die Ecke: Werkverträge. Sie versprechen Profit, denn teure Stammarbeitsplätze werden überflüssig, stattdessen kommt der Billigarbeiter. Von der Klassengesellschaft unter den Arbeitnehmern ganz zu schweigen. Die „Vorzüge“ von Werkverträgen werden inzwischen sogar an deutschen Universitäten wissenschaftlich und fundiert propagiert, wie ein Beispiel aus Bayern zeigt.

http://www.wdr.de/tv/monitor/sendungen/2012/0202/werkvertraege.php5

_

informationen zum thema

Bundesregierung muss Missbrauch von Werkverträgen stoppen

„Durch die Durchsuchungen bei Kaufland und Netto kommt endlich ans Licht, wie mit Scheinwerkverträgen das Tarifsystem immer mehr ausgehöhlt wird“, erklärt Jutta Krellmann, Sprecherin der Fraktion DIE LINKE für Arbeit und Mitbestimmung. „DIE LINKE hat in der Vergangenheit wiederholt darauf aufmerksam gemacht, dass hier dringender gesetzlicher Regelungsbedarf besteht. Es ist unerträglich, dass Unternehmen rechtliche Grauzonen nutzen können, um ihre Lohndumping-Strategien in die Tat umzusetzen.“ Krellmann weiter:

„Kaufland und Netto sind nur die Spitze des Eisbergs. Das Problem der Scheinwerkverträge zieht sich mittlerweile durch viele Branchen. Werkverträge werden von Arbeitgebern immer öfter als Alternative zur Leiharbeit genutzt. Selbst mickrigste Branchenmindestlöhne werden so unterschritten, Tarifverträge ausgehebelt.

DIE LINKE hat als erste Fraktion einen Antrag zur Verhinderung des systematischen Missbrauchs von Werkverträgen in den Bundestag eingebracht. Wir fordern darin eindeutige gesetzliche Festschreibungen, in welchen Fällen Missbrauch von Werkverträgen und damit verdeckte Leiharbeit vorliegt, sowie eine deutliche Ausweitung der Kontrollen.“
quelle http://www.scharf-links.de/43.0.html?&tx_ttnews%5Btt_news%5D=21539&tx_ttnews%5BbackPid%5D=6&cHash=19e516e5af

bild http://www.neues-deutschland.de/artikel/212911.schlupfloch-werkvertrag.html

mehr http://www.igmetall.de/cps/rde/xchg/internet/style.xsl/werkvertraege-9209.htm

http://syndikalismus.wordpress.com/2011/10/04/neues-billiglohnmodell-werkvertrage-boomen/

2 Kommentare

Eingeordnet unter AKTUELLES, Deutschland

2 Antworten zu “Werkverträge! Lohndumping-Modell

  1. Lohndumping das heisst Arbeitnehmer in selben Betrieb unterschiedlich zu bezahlen. Es muss gesetzlich verboten werden, das Firmen Werksverträge zu schlechteren Konditionen abschliessen. Mindestlöhne sind ebenfalls ein muss in dieser Branche der Zeitarbeitsfirmen. Gleiches Geld für gleiche Arbeit. Gruß vom Blog gegen soziale Ungerechtigkeit

  2. Endlich ein informativer Artikel, besten Dank. Muss man sich nochmal in Ruhe durchlesen. Generell finde ich die Seite gut zu lesen.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s