EINE MINUTE SCHWEIGEN

Im Gedenken an die Menschen, die zwischen den Jahren 2000 und 2006 von einer Gruppe Neonazis ermordet wurden.
Zur Erinnerung an die 182 Menschen, die seit 1990 durch rechte Gewalt ihr Leben verloren.

Dieser Film entstand im Rahmen einer rassismuskritischen Intervention in der Berliner U-Bahn.

Der Text des im Clip sichtbaren Plakates lautet:

RASSISMUS IST ALLTAG

Rassistische Morde geschehen in einem Klima der Ausgrenzung. Diese Ausgrenzung passiert überall: Sie passiert in unseren (Kinder-)Büchern und Filmen, in unseren Schulen, am Arbeitsplatz, an unseren Tischen.
Rassismus ist in unseren Köpfen. Täglich.
Schwarze Deutsche, People of Color und Migrant_innen werden von weißen Deutschen nicht selbstverständlich als Teil der Gesellschaft anerkannt.
Diese Ausgrenzung bildet den Nährboden, auf dem auch rassistische Morde stattfinden.
Es liegt in unser aller Verantwortung, nicht nur mit dem Finger auf die Mörder_innen und ihre Helfer_innen zu zeigen, sondern dieser Ordnung die Grundlage zu nehmen. Zeigen wir, dass wir eine Gesellschaft wollen, in der kein Mensch ausgeschlossen ist. Graben wir den Boden um.
Rassismus ist Alltag. Kämpfen wir jeden Tag dagegen — beginnen wir bei uns selbst.

QUELLE

EINE MINUTE SCHWEIGEN

MEHR ZUM THEMA

https://mantovan9.wordpress.com/2011/11/24/schweigen-gegen-das-schweigen/

https://mantovan9.wordpress.com/2011/11/29/schweigen-gegen-das-schweigen-4/

Ein Kommentar

Eingeordnet unter AKTUELLES, Deutschland

Eine Antwort zu “EINE MINUTE SCHWEIGEN

  1. Ich weiß , es trifft nicht ganz dieses Thema, hat aber auch mit der NS – Zeit zu tun.
    Ich frage mich , was im Geschichtsunterricht gelehrt wird.
    Das junge Leute und Kinder S O urteilen , wie sie urteilen über die Menschen der damaligen Zeit.
    Liegt es an den Lehrern , das sie nicht in der Lage sind , hautnah die Umstände , unter denen wir leben mussten, glaubhaft rüber zu bringen? Es sind doch alles studierte Leute!!!
    In mir kocht die Wut hoch , wenn ich diese unglaublichen Kommentare von den ,ja , es sind KINDER, höre.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s