HARTZ-IV NEWS: Die Hartz IV Schmarotzer sind die Unternehmen und MEHR

Fotomontage Armutsnetzwerk e.V.

1. Sozialbehörde frisierte Daten?

Schwere Vorwürfe erhebt der Kassler Stadtverordnete Kai Boeddinghaus (Die Linke) gegenüben die Sozialbehörden der Stadt. Die Akten im Sozialamt waren allem Anschein nach absichtlich frisiert und unvollständig… Weiterlesen:

http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/hartz-iv-sozialbehoerde-frisierte-daten-9001463.php


2. Hochwasser-Hilfe: Anrechnung von Hartz IV weil keine Gesetzesregelung besteht

Immer wieder fragen sich Hochwasser-Opfer, die Hartz IV beziehen, ob die bereitgestellten finanziellen Hilfen an die laufenden Hartz IV-Zahlungen angerechnet werden. Im Normalfall, und so werden auch die Jobcenter agieren, werden Zuwendungen als Einkommen angesehen. Und jegliches Einkommen muss den Behörden gemeldet werden. Diese werden dann die Zahlungen anrechnen und entsprechend weniger Arbeitslosengeld II auszahlen. Aus diesem Grund fordert der Arbeitsmarkt- und sozialpolitische Sprecher der Unionsfraktion, Karl Schiewerling, dass die Bundesregierung einen „unbürokratischen Umgang auch mit Hochwasser-Opfern üben soll“, die auf Sozialleistungen wie das Arbeitslosengeld II angewiesen sind…Weiterlesen:

http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/hochwasser-was-wird-bei-hartz-iv-angerechnet-9001462.php


3. Ausbeutung Ein-Euro-Jobs

Nachdem wir auf einen Bericht in der Online-Ausgabe des „Kölner Stadt-Anzeigers“ aufmerksam gemacht wurden, in dem sich der Autor zu einer wahre Lobhudelei auf Ein-Euro-Jobs hinreißen lässt, möchten wir die sogenannten „Arbeitsgelegenheiten mit Mehraufwandsentschädigung“ genauer unter die Lupe nehmen… Weiterlesen:

http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/hartz-iv-ausbeutung-ein-euro-jobs-9001461.php


4. In besonderen Einzelfällen muss das Jobcenter die Mietschulden bezahlen

Im Einzelfall sind Jobcenter dazu verpflichtet die Mietschulden von Hartz IV Bezieher zu übernehmen. Das urteilte das Hessische Landessozialgericht (Az: L 9 AS 247/13 B ER). Das ist insbesondere dann der Fall, wenn der Betroffene die Zahlungen für die Miete in der Not zum Überleben zweckentfremdet hat…Weiterlesen:

http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/hartz-iv-im-einzelfall-uebernahme-von-mietschulden-9001460.php


5. Die Hartz IV Schmarotzer sind die Unternehmen

Für die Löhne im deutschen Handel zahlt der Staat kräftig mit, weil die Unternehmen sich weigern, vernüftige Beschäftigungsverhältnisse mit gerechten Gehältern zu bieten. Angaben von „Spiegel Online“ zufolge fallen jährlich rund 1,5 Milliarden Euro für Hartz IV-Aufstocker an, deren Einkommen unterhalb des Existenzminimums liegt. Demnach liegt der Stundenlohn jedes fünften Arbeitnehmers im Handel unter 8,50 Euro. Die meisten Betroffenen sind weiblich und haben nur ein befristetes Arbeitsverhältnis… Weiterlesen:

http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/die-hartz-iv-schmarotzer-sind-die-unternehmen-9001458.php


6. Hunderttausende verzichten auf Hartz IV

Wer wenig verdient, hat häufig Anspruch auf Hartz IV. Doch hunderttausende Beschäftigte scheinen darauf zu verzichten, weil sie schlichtweg nicht wissen, dass sie ihr geringes Einkommen mit Leistungen der Bundesagentur für Arbeit (BA) aufstocken können. Das ergab eine Studie des Instituts für Arbeit und Qualifikation (IAQ) an der Universität Duisburg-Essen…Weiterlesen:

http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/hunderttausende-verzichten-auf-hartz-iv-9001456.php


7. Kostenlos aber nicht für Hartz IV Bezieher 

Seit dem ersten Juni sind einige Neuerungen in Kraft getreten. So dürfen Anbieter von Service-Hotlines beispielsweise keine Telefongebühren für Warteschleifen mehr verlangen. Neu ist aber auch, dass Bürger von nun an kostenlos bei den Arbeitsagenturen und Familienkassen anrufen können…Weiterlesen:

http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/kostenfrei-nicht-fuer-hartz-iv-bezieher-9001457.php

HINWEIS DES SEITENBETREIBER –

zum Wochenende übersenden wir wieder unseren Newsletter. In den letzten Tagen waren wir von einer sogenannten „DDOS-Attacke“ betroffen, die zum Teil unsere Seite lahm legte, so dass Seitenaufrufe nur sehr langsam oder überhaupt nicht gingen. Anscheinend sind unsere kritischen Nachrichten für einige Kreise zu gefährlich? Auf jeden Fall ist seit gestern gegen-hartz.de wieder regulär zu erreichen und die Attacke konnte erfolgreich abgewehrt werden.

Weitere Nachrichten, Urteile und Ratgeber: http://www.gegen-hartz.de/

Gegen Hartz bei Twitter: http://twitter.com/hartz4

Gegen Hartz bei Facebook: http://www.facebook.com/gegenhartz

Gegen Hartz Forum: http://hartz.info

_

Armutsnetzwerk e.V.

Fotomontage Armutsnetzwerk e.V.
web: http://www.armutsnetzwerk.de/

_

INFORMATIONEN ZUM THEMA

Die Hartz IV Rebellin

Inge Hannemann hat sich als Mitarbeiterin des Jobcenters für die Abschaffung von Hartz IV eingesetzt – und wurde von ihrem Arbeitgeber freigestellt. Jetzt kämpft sie um ihren Job.

michael molli

mehr http://altonabloggt.wordpress.com/2013/06/06/anhorung-vor-arbeitsgericht-hannemann-jobcenter-team-arbeit-hamburg-vertagt/

_

Epilog: bitte mitzeichnen und teilen

Für eine gerechte und soziale Zukunft. Gegen Armut und Hartz IV

Ich stehe auf für jene, die keine Zeit und Kraft, die keinen Mut oder nicht die Worte haben, es laut in der Öffentlichkeit zu sagen, wie sehr sie unter der Armut und einem würdelosen Leben leiden.

hier mitzeichnen https://www.openpetition.de/petition/online/der-chiemgau-steht-auf-fuer-eine-gerechte-und-soziale-zukunft-gegen-armut-und-hartz-iv

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter AKTUELLES, Deutschland

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s