Monatsarchiv: April 2014

Erinnerung an Monika und Michael

Monika (42) und Michael (39) Stahl.:Sie vergiften sich mit Autoabgasen,weil sie die soziale Kälte in der Bundesrepublik Deutschland nicht länger aushielten,ihre Zukunft war für beide eine Bedrohung.

Mit Trauer und Anteilnahme – das „Zur Erinnerung an die Opfer der Agenda 2010“ Team.

Mehr Infos unter:

http://www.zeit.de/2005/21/Selbstm_9arder_21

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-40382918.html

quelle Zur Erinnerung an die Opfer der Agenda 2010

_

zur Erinnerung der Opfer der Agenda 2010

http://www.Die-Opfer-der-Agenda-2010.de

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter AGENDA 2010, AKTUELLES, Deutschland

ZDF – Die Anstalt – vom 29.04.2014

Empfehlung zur Thematik Geld und Macht:

Geld Regiert Die Welt – Die Macht Der Finanzkonzerne (Doku – ARD)

YouTube PunkbustA0PK

Hinterlasse einen Kommentar

2014/04/30 · 06:44

Nachruf! Andre Heinz M. – gestorben am 20. Februar in einem Zelt an der Kennedybrücke

Hallo Andre,

diese Zeilen sind für Dich und in der Hoffnung, dass Du da, wo Du jetzt bist, sie auch lesen kannst.

Wir hatten uns im Mai letzten Jahres getroffen, damals, als die Zelte brannten und Du wach wurdest, von dem Lärm gegenüber. Zwischen Dir und dem Ort dieser Zelte lag damals nur ein Fluß, nun liegt ein  ganzer Himmel dazwischen und ich weiß nicht was ich sagen soll, ich bin tief traurig, dass Du gehen musstest.

Möge Gott mir verzeihen, dass ich nicht mehr für Dich tun konnte.

Max Bryan
24. April 2014

_

Brandanschlag auf Obdachlose  – Kennedybrücke

Wie in meinem Vorbericht bei Facebook schon zu lesen war, brannten in der Nacht zum 11. Mai die Zelte der Obdachlosen unter der Kennedybrücke ab. Zwei Tage später entstanden dann diese Aufnahmen, die ich nun auch als Video veröffentliche. Darin berichtet ein Augenzeuge, wie er die Brand-Nacht erlebte.

Bericht hier: — http://www.facebook.com/notes/max-bry…

Interview mit André, ein Obdachloser vom Alsterufer gegenüber.

Anschließend Demo des Aktionsbündnisses gegen Wohnungsnot.

Text, Kamera, Bericht: http://www.maxbryan.com

++++++++++++++ UPDATE 23.4.2014 +++++++++++++++

Der Mann im Video ist Andre Heinz M. Er starb am 20. Februar diesen Jahres in einem Zelt an der Kennedybrücke. Er wurde 49 Jahre alt und ich bin sehr traurig.

Zum Gedenken an ihn und an alle Opfer der Armut suche ich jemanden mit handwerklichen Fähigkeiten zur Herstellung eines Holzkreuzes, das wir dann gemeinsam am Grab des Verstorbenen anbringen.

Zeigt Euch solidarisch und helft mit, dem Obdachlosen einen würdigen Abschied zu bereiten. Obdachlose sterben viel zu früh und dieses reiche Hamburg hat nicht mal Geld für ein schlichtes Holzkreuz auf den Gräbern der Armen dieser Stadt.

Alle Infos zur Teilnahme im Blog http://www.maxbryan.com

 

YouTube Max Bryan

 

bitte teilen !

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter AGENDA 2010, AKTUELLES, Deutschland

Stimmen gegen den Krieg!

Frieden mit Russland! 

mehr zum Thema http://antiwarnews.org/

_

Ursache und Wirkung –

Endziel Russland – US-Dokumentation 1943

Ausschnitt aus einer US-Dokumentation „Warum wir kämpfen“ („Why We Fight“) aus dem Jahre 1943, Oskar prämiert in 1944 für Nominierung „Beste Dokumentation“.

YouTube antikriegTV

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter AKTUELLES, Dokumentationen, Internationales

„Kein Vormarsch ist so schwer, wie der zurück zur Vernunft.“

Unbenannt

Schwerpunkt

USA in Militäreinsatz in Ost-Ukraine involviert?

Offiziell geben die USA der russischen Regierung Russland die Schuld für eine Eskalation in der Ukraine. Als die ukrainische Regierung bis zu 11.000 Soldaten zur Unterdrückung der pro-russischen Aufstände im Osten entsandte, hatten sie aber angeblich logistische Hilfe, wahrscheinlich von US-Armee und Geheimdiensten. Dies behauptet zumindest ein Sprecher des Generalstabs der ukrainischen Armee.Demnach verfügen Kiewer Spezialeinheiten über „hochpräzise farbige Landkarten und Fotos derselben Landkreise in den Gebieten Donezk und Lugansk“, die „in Übereinstimmung mit dem geographischen Informationssystem der Nato angefertigt sind“. Solch detailliertes Kartenmaterial haben wir noch nie zu Gesicht bekommen. Das Material sei beim Besuch von Vizepräsident Joe Biden übergeben worden.Zuvor war die Befehlsgewalt über den sogenannten Anti-Terror-Einsatz von der regulären Armee an die SBU übergeben worden. Wer diese Entscheidung getroffen hat, ist unbekannt. Innenminister Arsen Awakow soll jedoch weitgehend ausgebremst worden sein. Beim ersten Versuch einer militärischen Unterdrückung der Föderalisten im Osten des Landes war die Armee bereits am zweiten Tag stecken geblieben und konnte insgesamt lediglich ein Flugfeld unter Kontrolle bringen. Für einen Schock sorgte bei den Kiewer Machthabern aber vor allem der Seitenwechsel von Soldaten im Kampfgebiet. So ging alleine in Slawjansk eine Einheit mit sechs Panzern zu den Milizen über. Offenbar aus Furch vor weiteren Befehlsverweigerungen in den Streitkräften würden Anweisungen nun ausschließlich durch SBU-Agenten in „versiegelten Umschlägen“ überbracht.Neben dem SBU-Kommando Alfa, einer Anti-Terror-Einheit, wurden die Sondereinheiten Bars, Omega und Jaguar entsandt, die zum Militärgeheimdienst gehören. Truppen, die aus den Aufstandsgebieten stammen, werden nicht eingesetzt. werden. Insbesondere Brigaden, die als „unzuverlässig“ gelten.Truppen Kiews können scheinbar nicht auf die Unterstützung der Polizei im Donezkbecken rechnen. deutete der Vizechef des Kommandozentrums der Armee, Alexander Rosmasnin, gegenüber der Nachrichtenagentur UNN an.Moskau forderte Washington unterdessen zur Umsetzung der Genfer Vereinbarungen zur Deeskalation in der Ukraine auf. Der frühere Generalstabschef der russischen Streitkräfte, Juri Balujewski sagte: „Wir müssen auf solche Entwicklung in der Nähe zu unseren Grenzen reagieren. Die Hitzköpfe müssen abgekühlt werden. Die außer Rand und Band geratenen Politikaster, die einen Krieg gegen das eigene Volk begonnen haben, sollen gestoppt werden“. Russlands Präsident hatte zuvor mit einem Eingreifen gedroht.

quelle http://cooptv.wordpress.com/2014/04/

Fotomontage Wider die Große Koalition

_

mehr zum Thema – AKTUELL

Ukraine: Festgehaltene keine Mitglieder der OSZE-Mission

quelle antikriegtv2

_

Dirk Müller: Putin in der Zwickmühle – Gefahr nimmt zu

quelle http://www.cashkurs.com/

YouTube antikrieg tv

_

Die Ukraine – zwischen Ultra-Nationalisten und den Interessen der Großmächte (Interview)

quelle leftvision clips

_

Ukraine: Militär gegen Slowjansk  

antikrieg tv

_

News zum Thema

Vorsitzender der Linkspartei, Bernd Riexinger: “Es kann nicht sein, dass Merkel Deutschland im Alleingang in einen Krieg hineinzieht”

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Vorsitzende der Linkspartei, Bernd Riexinger, hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) angesichts neuer Sanktionsdrohungen des Westens gegen Russland vor einer Eskalation der Ukraine-Krise gewarnt. “Es kann nicht sein, dass Merkel Deutschland im Alleingang in einen Krieg hineinzieht”, sagte Riexinger der “Mitteldeutschen Zeitung” (Online-Ausgabe). “Die Bundesregierung muss vor weiteren Eskalationsschritten zwingend den Bundestag konsultieren. In Deutschland entscheidet das Parlament über Krieg und Frieden. Die Mehrheit in der Bevölkerung ist gegen eine weitere Eskalation. Merkel muss ihren Kurs zur Diskussion stellen”, forderte der Linken-Chef.

http://cooptv.wordpress.com/

_

Jürgen Todenhöfer – Zum Ukraine – Russland Konflikt

Eine Position zu Russland:

Liebe Freunde, die Lage in der Ukraine ist dramatisch. Es droht Krieg in unmittelbarer Nachbarschaft der EU. Ich appelliere an die Führung Russlands und des Westens, von allen militärischen Aktionen abzusehen und eine friedliche Lösung zu finden. Gefragt ist Staatskunst, nicht Kriegskunst.

Manche europäische Politiker sollten sich fragen, wie nahe sie in Zukunft Russland “auf die Pelle rücken” wollen. Wie würden sie reagieren, wenn Moskau versuchen würde, Ungarn oder Österreich aus der EU herauszubrechen. Wir sind nicht die Herren der Welt.

Langfristig sollten wir Russland nicht als Feind, sondern als Partner behandeln. In unserem gemeinsamen Haus Europa. Mit einer fairen Partnerschaft würden wir strategisch, wirtschaftlich und menschenrechtlich viel mehr erreichen als mit den in Mode gekommenen Provokationen gegen Moskau. Mit dem russischen Bären spielt man nicht. Euer JT

http://cooptv.wordpress.com/

_

Sevim Dagdelen

Unsere zweite Ukraine-Anfrage hat herausgebracht: Ukraine liefert Waffen nach Deutschland und die Bundesregierung weiß angeblich nichts über den Verbleib der Waffen! Noch schlimmer ist, dass Berlin den Verdacht nicht ausräumen kann, diese Waffen seien an islamistische Gotteskrieger für einen Regimewechsel in Syrien weitergegeben worden. Einfach skandalös diese aggressive deutsche Außenpolitik!  (Sevim Dagdelen)

mehr http://cooptv.wordpress.com/2014/04/27/einsatz-im-syrien-krieg-ukraine-wickelt-waffengeschafte-uber-deutschland-ab/

_

Von Kraft geträumt

USA und EU destabilisieren Ukraine und machen Rußland verantwortlich. Dieses soll jetzt »bestraft« werden, doch so recht weiß keiner wie

Der Westen steckt in Sachen Ukraine politisch in der Klemme. Viele wissen, daß es die als »Demokratieexporteure« verkleideten Interessenvertreter der USA und der EU waren, die dort das Feuer entfacht haben. Nun werden scheinheilig diejenigen verteufelt, die den Osten des Landes vor der »Regierung« in Kiew und ihren fas …

Rainer Rupp

_

empfehle –
Video http://www.youtube.com/user/antikriegTV
web http://www.nachdenkseiten.de/
und http://www.jungewelt.de/
und http://www.scharf-links.de/

=======================================================

Hinweise des Tages –

Ukraine

  1. Maybrit Illner – Putin – die Rache des Gedemütigten
    Bei Maybrit Illner sind sich die Gäste einig in ihrer Kritik an den Versäumnissen des Westens in der Ukraine – und im Glauben daran, dass Deeskalation das Gebot der Stunde ist…
    Aber was wird nun aus dem Land, fragte die wie immer gut vorbereitete Gastgeberin? Kujat forderte, der Westen müsse sich aus seinem Sessel lösen, und mit Sanktionen schadete man sich nur selbst. Bislang habe man kein Krisenmanagement erlebt, sondern die Bankrotterklärung der Politik. Nun müsse man mit Russland auf Augenhöhe reden, etwa im Nato-Russland-Rat. Gut gebrüllt, General, doch der Rat liegt derzeit „auf Eis“, wie er selbst sagte. Marina Weisband will einen „vernünftigen Vertragsentwurf“ und wünscht, dass die Amerikaner sich raushalten… Matthias Platzeck, einst als Deichgraf an der Oder zu Ruhm und Posten gekommen, wurde konkret: Man solle die Wahlen verschieben, sich zusammensetzen und Interessen suchen, die stabilisierend wirkten, etwa die Reparatur der Gasleitungen. Denn überdies braucht die Ukraine Geld, inzwischen wird von 20 Milliarden gesprochen (nachdem das Abkommen mit der EU seinerzeit an einer wesentlich niedrigeren Summe gescheitert war).
    Quelle: FR

 

  1. Ukraine
  2. Europawahl: Die Hoffnung aus Athen
  3. Simon Johnson: Die Zukunft des vereinnahmten Staates
  4. Richter wollen Erb-Trickserei beenden
  5. Mindestlohn: Weder armutsfest noch impulsgebend für die Lohnentwicklungen
  6. “Kein Traumergebnis”
  7. Umgang mit sexuellem Missbrauch: Jenseits von Populismus und Boulevard-Schlagzeilen
  8. Privatisierung und Kommerzialisierung im deutschen Gesundheitssystem – Ein Überblick
  9. Heribert Prantl: Gefängnis der Alten
  10. Die USA beerdigt die Netz-Neutralität
  11. Nach dem Fabrikeinsturz in Bangladesch – Angst vor dem Imageverlust
  12. Mit dem Anpfiff ist Zahltag!
  13. WM in Katar fordert Tote: Ausbeutung hinter Glitzerfassaden
  14. TV-Tipp: Mit der Hightech-Brille zum Straftäter? – Google Glass in der Kritik
  15. Zu guter Letzt: Kinder verlieren das Interesse an sportlichem Wettkampf

weiterlesen http://www.nachdenkseiten.de/?p=21543

Cartoon Klaus Stuttmann

…Wenn Sie diese Übersicht für hilfreich halten, dann weisen Sie doch bitte Ihre Bekannten auf diese Möglichkeit der schnellen Information hin.

Unterstützen Sie NACHDENKSEITEN mit Ihrer Spende! 

http://www.nachdenkseiten.de/spenden/

_

empfehle –

„Wir sind die Lohndeppen Europas!“ – Die Bild-Zeitung als Türöffner des Rechtspopulismus

Mit den Schlagzeilen „Wir sind die Lohndeppen Europas!“ und „Die bittere Lohnabrechnung“ machte die Printausgabe der Bild-Zeitung auf der Seite 1 und 2 ihre gestrige Ausgabe auf. Unter Verweis auf Daten der EU-Kommission wird berichtet, dass die Reallöhne in Deutschland seit 1995 „nur um gerade mal 2 Prozent gestiegen“ sind und das sei der niedrigste Wert in der EU. Die anderen Länder lebten auf „unsere“ Kosten und eine Staatsbürokratie, die das Volk schröpft, das seien die Ursachen für die „mickrigen“ Reallohnsteigerungen. Diese Schuldverlagerungen sind zwei der Angelpunkte rechtspopulistischer Agitation. In der Pose des Verteidigers der Interessen der deutschen Arbeitnehmer wird hier der braune Boden für rechtsradikale Propaganda bereitet. Von Wolfgang Lieb
weiterlesen

======================================================

Unbenannt

Auflösung aller US-Militärbasen und Abzug aller US-Truppen und US-Atomwaffen aus Deutschland

Auflösung aller US-Militärbasen und Abzug aller US-Truppen und US-Atomwaffen aus Deutschland

Die Bundesrepublik Deutschland fordert die USA auf, alle Militärbasen in Deutschland aufzulösen und sämtliche Truppen aus dem Territorium der BRD abzuziehen. Hierzu nimmt die Bundesregierung unverzüglich Verhandlungen mit der US-Regierung auf, um den Abzug der US-Truppen in einer realistischen Frist zu ermöglichen. Sämtliche kriegsvorbereitenden oder kriegsunterstützenden Maßnahmen der US-Armee von deutschem Boden aus werden mit sofortiger Wirkung untersagt.

Begründung:

US-Militärstützpunkte in Deutschland dienen den USA nicht nur als Ausgangspunkt für weltweite Kriege und feige Mordangriffe mit Hilfe von Drohnen gegen Zivilisten in Pakistan oder Jemen, sie sind auch ein Instrument der Herrschaftsausübung auf die Staaten der EU und der militärischen Machtprojektion in Richtung Russland. Die USA hintertreiben absichtlich das friedliche Zusammenleben der Völker Europas. Ziel der US-Außenpolitik ist es, eine friedliche Zusammenarbeit der EU und Russlands zum gegenseitigen Nutzen zu verhindern bzw. zurückzufahren und einen neuen Kalten Krieg auf dem europäischen Kontinent anzuzetteln. Stattdessen soll zum Nachteil der Völker Europas die Transatlantische Freihandelszone forciert werden, nur damit die EU als Vorposten für US-amerikanische Interessen an die USA gekettet werden und der zunehmende weltweite Machtverlust der USA aufgehalten wird. Aktuell wurde deshalb mit intensiver Beihilfe der USA ein Regime aus militanten Nationalisten und Neonazis in der Ukraine an die Macht geputscht, welche Millionen ethnische Russen und russischsprechende Ukrainer diskriminiert und die Ukraine dem wirtschaftlichen Ausverkauf durch westliches Kapital preisgibt. Hier wurde die Saat für einen Bürgerkrieg und einen neuen Kalten Krieg ausgebracht, welche nun aufgeht und perspektivisch in eine direkte Konfrontation von NATO und Russland führen kann. Die unmittelbaren Folgen von Wirtschaftssanktionen und damit der Verlust von Arbeitsplätzen und der Energiesicherheit sowie die Folgen eines Krieges werden zuerst die Europäer zu spüren bekommen. Seit Jahren betreiben die USA und ihre europäischen Verbündeten eine Ausdehnung der NATO nach Osten und bedrohnen damit die berechtigten Sicherheitsinteressen Russlands. Jetzt sind wir an einem Punkt angekommen, bei dem die offene kriegerische Konfrontation zwischen Atommächten droht, und die USA in unverantwortlicher Weise den Konflikt weiter anheizen. Die Politik der USA schadet den Interessen der europäischen Völker und ist eine Bedrohung für den Weltfrieden!

PS. Diese Petition richtet ausdrücklich nicht gegen die amerikanischen Bürger, welche zudem selber unter der Überdimensionierung ihres Militärapparades und Kriege leiden, sondern gegen die Politk der US-Regierung und dahinter stehender wirtschaftlicher Interessengruppen.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Petition bitte mitzeichnen und teilen

https://www.openpetition.de/petition/online/aufloesung-aller-us-militaerbasen-und-abzug-aller-us-truppen-und-us-atomwaffen-aus-deutschland

=====================================================

Epilog

von Michael Gleich

…DU und ich, ja wir sind heute Morgen wieder aufgewacht. Wir schauen in die Welt. Wir haben auch heute wieder Wahrnehmungen. Aber längst nicht alles was wir sehen, hören, oder lesen wird wahr sein. Unsere Wirklichkeit wird aus dem bestehen, was wir sicher, absolut sicher wissen 1+1=2, und dem was wir wahrnehmen. Wir sind derzeit quasi Knallzeugen, wir haben den Knall gehört, das Geschehen nicht direkt und mit vollem Kontext gesehen. Wir leben in einer Informationsmatrix. In einer Wahrnehmungswelt. In einer Wahrnehmungswelt in der es Draufsicht eben nicht gibt, in der unfehlbare Information schlicht Illusion ist. So wenig wie wir, haben die Spitzenjournalisten Unfehlbarkeit, nicht mal die Geheimdienste oder Politiker und Religionen sind unfehlbar.

Wem gehört welcher Spitzenjournalist? Wer bezahlt ihn? Wem gehört welcher Sender, in welchem Einflussbereich steht er? Wer produziert welches Youtube wo und warum? Wir erleben gerade etwas Besonderes mit. Den Zusammenbruch, der Matrix die uns (uns den Menschen in den USA, den Menschen in Europa, in der Ukraine, in Russland) Superreiche zur Wahrung ihrer Interessen überhelfen wollen. Superreiche die nur am Fortbestand ihrer eigenen Komfortzonen interessiert sind, nicht an Deinem Leben, nicht am Leben der Soldaten, nicht am Leben der Konfliktparteien in der Ukraine oder sonst irgendwo, Superreiche die nicht interessiert sind am Wohlergehen der Massen in Spanien, in Griechenland, in der Ukraine, in Afrika…

Abraham Lincoln, hat einst gesagt:
„You can fool some of the people all of the time, and all of the people some of the time, but you can not fool all of the people all of the time.“
„Man kann einen Teil des Volkes die ganze Zeit täuschen und das ganze Volk einen Teil der Zeit. Aber man kann nicht das gesamte Volk die ganze Zeit täuschen.“ Quelle: Milwaukee Daily Journal, 29. Oktober 1886

Beenden wir diese Massenverkasperungen, beenden wir sie jetzt, und zwar von Vancouver bis Wladiwostok und in der ganzen Welt. Deutschland mag die Bruchstelle sein, ja. Die Bruchstelle, von der die Superreichen und die Mächtigen der Welt glaubten (manche vielleicht auch heute Morgen noch glauben), sie durch widersprüchliche ja irre Massenverkasperungen im Teile und Herrsche Bereich halten zu können. Ich sage hier und jetzt, unter meinen Freunden, sind gute und excellente fähige Leute, ehrliche und verlogene, falsche und richtige, und ich weiß es wandelt sich gerade etwas in fundamentalem Ausmaß. Ich habe heute Nacht von mehreren Menschen aus der Ukraine in Kiev und aus dem Osten der Ukraine, aus Russland und aus den USA die sichere Bestätigung erhalten, dass sie das Spiel der Medien der Superreichen und ihrer Büttel durchschauen, und auch das Spiel einiger Spalter, es war wohltuend zu erfahren, dass sie wissen, dass die derzeitigen Montagsdemos vielfach gespalten sind, dass wilde Strömungen und Rechtsextreme versuchen dort ein Spiel zu spielen. Es war wohltuend, dass sie intensiv die FB Debatten, die Kommentare der Zeitungen lesen, dass sie wissen was die Nazis machten, dass die Querfrontstrategie nicht aufgeht. Dass sie sehr genau wissen, dass der richtig große Teil der Menschen in Deutschland weiß, dass wir 24 h belogen werden über Griechenland, Zypern, über Portugal, Spanien, Italien, die Türkei, Israel, Palästina, Syrien, Libyien, die USA, die jeweilige angebliche Situation und angebliches Wachstum. Es war wohltuend zu erfahren, dass die einfachen Menschen, weltweit merken wie sie verarscht werden von ihren Eliten, von ihren Medienerklärern, von ihren Talk-Show Moderatoren, Nachrichtensprechern.

Ja, es ist Zeit für Veränderungen! Immer mehr Menschen haben es satt sich von ihren Eliten vorführen zu lassen. Vertrauen ist keine politische Kategorie lernte ich gestern von einem Ex-Nato General. Berechenbarkeit wäre eine politische Kategorie. Nun, mag das politisch sein, es ist mir egal. Mag es so sein, dass Verfassungsschutz und Staatsschutz mein Vertrauen missbrauchten, missbrauchen, und mich zu zersetzten suchen als Terroristen.

Ok dann bekenne ich, im Sinne von Sir Peter Ustinovs Sicht bin ich Terrorist:
„Terrorismus ist der Krieg der Armen und der Krieg ist der Terrorismus der Reichen.“ Ich will ein Terrorist sein wie Gandhi einer war, ich will ein radikal friedlicher Terrorist sein, ein Terrorist wie Martin Luther King einer war, wie Mandela einer war. Ich will eine radikal friedliche Veränderung, und diese darf beginnen mit einer Veränderung der Presselandschaft.

Journalisten werden bezahlt, Soldaten werden bezahlt, Krieg wird bezahlt. Hören wir auf den Bezahlten zuzuhören wo sie ihren Geldgebern nach dem Mund reden müssen, hören wir auf denen zuzuhören, die mit Veränderung nur Geld machen wollen.

„Wir können nicht dem Geld dienen und den Menschen.“ Zitat? – ich!

Fordern wir die Journalisten auf, mehr Debatte zu bringen, mehr Fragen!
„Es gibt kein Verbrechen, keinen Kniff, keinen Trick, keinen Schwindel, kein Laster, das nicht von Geheimhaltung lebt. Bringt diese Heimlichkeiten ans Tageslicht, beschreibt sie, macht sie vor aller Augen lächerlich. Und früher oder später wird die öffentliche Meinung sie hinwegfegen. Bekannt machen allein genügt vielleicht nicht – aber es ist das einzige Mittel, ohne das alle anderen versagen.“ Joseph Pulitzer

Ja, hier könnten die Nachrichtendienste helfen, hier können sie einen Teil des Schadens den sie anrichteten wieder gut machen, Information durchstechen die wahr ist, und das System der Refeudalisierung der Macht erschüttert, weltweit! …

Liebe Freunde, der Feind ist nicht „der Russe“, nicht “ der Ausländer“, nicht der Mensch der aus Not über’s Meer kommt. Der Feind ist nicht der obdachlose oder arbeitende Amerikaner der versucht in dieser Welt klar zu kommen. Der Feind ist nicht der Israeli, der Islam, der Muslim, der Jude, der Palästinenser, der Iran oder sonst irgendwer. Der Feind ist die GIER. Die GIER all jener die sich mehr nehmen als sie brauchen, so viel dass andere zu wenig haben. Der FEIND ist die ANGST. Die Angst dem Nächsten zu vertrauen. Denn ja, Vertauen wird enttäuscht, immer und immer wieder. Es gibt Menschen, die machen mit dem Missbrauch unseres Vertrauens Karriere. Es gibt Menschen die machen Profit mit dem Missbrauch unseres Vertrauens. Und es gibt auch Menschen, die wir vorschnell misstrauisch beäugen, denen wir nicht vertrauen, die aber des Vertrauens würdig waren, und wo wir das erst sehen, wenn die Verbindung endgültig weg ist weil wir Angst hatten.

Putin hat in seiner Rede vor dem Bundestag sehr, sehr Wichtiges über Vertrauen gesagt. Sein Vertrauen wurde missbraucht. Vorsätzlich. Ein Herr Teltschik gab gestern bei Illner zu, dass er ein verlogenes Arschloch ist, mag es aus Angst sein, aber er hatte nicht den Mumm einzugestehen, dass er Teil einer Täuschung war. Sei es drum, er wird sterben, früher oder später, wir brauchen den Mann nicht mehr. Niemand braucht ihn. Wir brauchen auch Kerry nicht mehr, Steinmeier, Gabriel, Merkel, wir brauchen auch Friede Springer und die anderen Medienoligarchen nicht mehr. Auch sie werden sterben.

2007, hatte ich ein Transparent bei den G8 Demonstrationen in Heiligendamm dabei, spannend wie interessant ich mit so nem banalen Ding für die Nachrichtendienste wurde. Auch ihnen rufe ich zu, sabotiert ab sofort die Unfairness im Apparat, sabotiert friedlich aber radikal die GIER der Superreichen, der Eliten und ihren Krieg gegen die Massen, oder wenn ihr es nicht lassen könnt, verkauft uns weiter, schnappt euch eure Vorteile, auch die Stunde eures Todes wird kommen.

quelle Michael Gleich

=======================================================

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter AKTUELLES, Deutschland, Internationales, mantovan9 journal, Schwerpunkt

Ukraine: Festgehaltene keine Mitglieder der OSZE-Mission –

AntikriegTV
Der OSZE-Sprecher Claus Neukirch hat im Äther des österreichischen Fernsehsenders ORF bestätigt, dass die Festgenommenen in Slawjansk nicht im Rahmen der OSZE-Mission handelten und keine Beobachter sind. Bisher hatte die OSZE keinen Kontakt zu ihnen.

Wie Neukirch erläuterte, handelt es sich nicht um OSZE-Militärexperten, sondern um Militärbeobachter, die unter dem Deckmantel des OSZE-Mandats unterwegs nach Slawjansk waren. Derzeit verhandle mit ihnen nicht die OSZE, sondern das Verteidigungsministerium und das Außenamt Deutschlands. Dabei seien die ukrainische Regierung, die diese Experten eingeladen hat, sowie drei Militärs und ein Dolmetscher anwesend, hieß es

Antikrieg TV http://www.antikrieg.tv
http://www.facebook.com/antikriegtv
quelle antikriegtv2

Hinterlasse einen Kommentar

2014/04/27 · 10:50

Hartz IV News: Immer mehr Menschen können sich die Energiekosten nicht mehr leisten – und mehr

429658_551740121524218_623295653_n

1. Thema der Woche:

Neue Hartz IV-Regelungen ab 2015

Die neuen weitreichenden Hartz IV-Änderungen, deren Regelungen „Experten“ einer Bund-Länder-Arbeitsgruppe auf den Weg gebracht haben, sollen voraussichtlich ab 2015 umgesetzt werden. Vor allem schnellere „Bestrafungen bei Pflichtverstößen und strengere Mietregeln“ soll die Gesetzesänderung beinhalten. Heinrich Alt, Vize-Chef der Bundesagentur für Arbeit (BA) nennt zudem „den Abbau von Bürokratie als vorrangiges Ziel der geplanten Reform“…. Weiter:

http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/neue-hartz-iv-regelungen-ab-90016061.php und dazu eine

Einschätzung:

http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/neue-hartz-iv-reform-wird-die-lage-verschlimmern-90016062.php


2. Angehende Lehrerin erhält kein Darlehen für Auto, das Erwerbslosigkeit beenden würde
Eine 30-jährige Frau aus Wittgenstein beantragte beim zuständigen Jobcenter ein Darlehen über 1.000 Euro, das sie zur Anschaffung eines gebrauchten PKW verwenden wollte. Das Fahrzeug benötigt die angehende Lehrerin.. Weiter:

http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/jobcenter-verweigert-darlehen-fuers-auto-90016063.php


3. Jobcenter verhängt trotz Streik eine Sanktion

Ein Streik der Verkehrbetriebe in Düsseldorf war für das hiesige Jobcenter kein Grund, einen sogenannten Meldetermin zu verlegen. In weiser Vorrausicht hatte sich nämlich Michael L. an die Behörde gewandt und um eine Terminverschiebung gebeten. Denn die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi hatte für den Tag der Jobcentertermins zu einem Streik aufgerufen. Als Michael L. dies dem Jobcenter mitteilte, entgegnete man ihm, dass er eine Sanktion erhält. Schließlich könne er auch zu Fuss laufen, so die Begründung des Sachbearbeiters…Weiter:

http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/hartz-iv-jobcenter-verhaengt-sanktion-trotz-streik-90016060.php


4. Immer mehr Menschen können sich die Energiekosten nicht mehr leisten

Angesichts der stetig steigenden Energiepreise haben immer mehr Menschen Energieschulden, für die sie aus eigenen finanziellen Mitteln nicht aufkommen können. Ab einem Minus von 100 Euro sind die Energieanbieter dazu berechtigt, Stromsperren zu verhängen. Betroffene haben dann in ihrer Wohnung keinen Zugang mehr zu Elektrizität und häufig auch nicht zur Warmwasserversorgung… Weiter:

http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/starker-anstieg-der-stromsperren-90016059.php


5. BA will Bagatellgrenze bei Überzahlungen einführen

Nicht selten kommt es vor, dass Jobcenter „zu viel“ an Hartz IV Betroffene auszahlen. Meistens handelt es sich dabei um Kleinstbeträge. Das wiederum führt häufig zu Klagen vor den Gerichten, weil die Beträge seitens der Jobcenter dann doch falsch ausgerechnet wurden. Die BA versucht nun einen Teil der Klagen einzudämmen, in dem offenbar Kleinbeträge unter 50 Euro nicht mehr zurück verlangt werden sollen, wenn der Leistungsberechtigte den Bezug beendet hat… Weiter:

http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/neue-hartz-iv-bagatellgrenze-bei-ueberzahlung-90016058.php


— Tipps —

Fragen und Antworten in unserem Forum: http://hartz.info/

Fan werden von Gegen Hartz: http://www.facebook.com/gegenhartz

Mehr Urteile, Ratgeber und News: http://www.gegen-hartz.de/

— Tipps —

=======================================================

Informationen zum Thema

Immer mehr Menschen können sich die Energiekosten nicht mehr leisten

Merkels Welt und das Leben im Abseits in Deutschland

Millionen Menschen welche von Hartz IV leben, von ihrer Hände Arbeit nicht mehr ihre Familien ernähren können, Alte Menschen welche auf Grundsicherung angewiesen sind, tausende welche kein Dach über den Kopf haben, Hunderttausende welche auf Lebensmittelspenden angewiesen sind, bei der Bekämpfung der Kinderarmut ist man nicht vorangekommen, Bildung und Gesundheit erste und zweiter Klasse, all das ist die Realität in Deutschland. Und nun ziehen weiter dunkle Wolken über den „Sozialstaat Deutschland“ auf, eine neue „Armut“, oder wie es die Medien bezeichnen, die „Energie Armut“. Fakt ist schon heute, dass immer mehr Hartz-IV-Empfänger, nicht nur ihnen, der Strom gesperrt wird, weil sie ihre Rechnungen nicht mehr bezahlen können. Von einer solchen Abschaltung waren im vergangenen Jahr 200000 Menschen betroffen, worauf das ARD-Magazin Report Mainz hingewiesen hat. Das scheint die Politik nicht wirklich zu interessieren, denn wie man nun weiß, ist davon auszugehen, dass es bei den 200000 Menschen welche der Strom bereits gesperrt worden ist, nicht bleiben wird. Wie eine Hand voll Kapitalisten des Energiemarktes, über die Medien mitteilen ließ, ist mit einer „drastischen Erhöhung der Strompreise“ zu rechnen, was für eine „Überraschung“. Doch halt, es naht „Hilfe“ aus der Politik (kleiner Scherz), denn die teilt uns mit, „man müsse dafür sorgen, dass die Belastung für private Haushalte überschaubar bleibt“, was so viel heißt, wir können auch nichts machen, wir sind hilflos der Gier des Energiemarktes ausgeliefert. Deutlicher wird da die FDP, welche schon mal klar gestellt hat, dass man einer Subventionierung der Strompreise für private Haushalte nicht mittragen werde. Eine solche Politik bezeichnen FDP Politiker als „mitfühlenden Liberalismus“. Ja die Armut und Not in Deutschland hat viele Gesichter. Wo die Armut als Mieter mit eingezogen ist, wird man schon bald daran erkennen, welche Wohnungen am Abend dunkel bleiben.

Es ist noch gar nicht so lange her, da sprach Merkel zu ihren Untertanen und versprach: „Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, gerade in Deutschland haben wir Grund zur Zuversicht. (…) Es sind so wenig Menschen arbeitslos wie seit 20 Jahren nicht (…) Wir wollen, dass unser Land das bleiben kann, was es ist: MENSCHLICH und erfolgreich (…) Dazu wollen wir die Familien stärken, damit unser Land kinderfreundlicher wird. Wir werden die sozialen Sicherungssysteme so verändern, dass sie auch in Zukunft JEDEM die HILFE und LEISTUNG geben, die er braucht……“ Ich kann solches „Geschwafel“ nicht mehr ertragen, denn die Realität, der täglichen erlebbaren MENSCHLICHKEIT ist in Deutschland eine ANDERE.

YouTube DresdnerSozialwacht

_

aktuell

Hartz IV, Sanktionen und Alternativen  

mehr http://www.mediathek-hessen.de/index.php?ka=1&ska=medienview&idv=9178

YouTube Michael Molli

_

Hartz IV-Was zahlt das Amt?

Wenn Eltern sich trennen, haben die Kinder oft das Nachsehen. Gerade Hartz-V-Empfängern ist der Besuch der Kinder aus Kostengründen nicht immer möglich. Welche Zuschüsse gibt es vom Amt?

YouTube Ela S.

_

doku – Gemachte Armut

text unterm Video

Lange Zeit galt Armut in Westeuropa als überwunden; etwas, das aus den Industrieländern ein für allemal verbannt schien. Doch nun kehrt sie mit Schärfe zurück, als Folge der Umbrüche und Umstürze in der Wirtschaftswelt und dem „Umbau“ des Sozialstaates. Die neoliberalen Reformen, die größere ökonomische Effektivität und größeren Wohlstand bringen sollten, haben viele Menschen in eine existenzielle Sackgasse geführt. Und das nicht nur in sogenannten Problemländern wie zum Beispiel Spanien. Dort ist die Lage besonders bedenklich. Ein Viertel der Bevölkerung ist arbeitslos, Millionen Kinder leben in Armut oder drohen dahin abzusteigen.
Aber auch im reichen Deutschland, dem europäischen Wirtschaftswunderland, nimmt die Zahl der Armen zu, ebenso wie in Frankreich. Und nichts deutet darauf hin, dass diese Situation sich in absehbarer Zukunft zum Besseren wenden wird. Ganze Bevölkerungsgruppen fühlen sich zunehmend ausgegrenzt. Und die Armut wird „vererbt“. Das stellt auch die Gesamtgesellschaft vor ernste Herausforderungen: Denn die Kinder sollten eigentlich die Zukunft sein. Wenn diese aber in den Kreislauf von sozialer Abhängigkeit, Mutlosigkeit und Perspektivlosigkeit geraten, werden sie nicht in der Lage sein, an der Zukunft mitzuwirken.
Lourdes Picareta beschreibt und analysiert in ihrem Film die Situation in Spanien, Deutschland und Frankreich. Und lässt darin unter anderem Sozialforscher und Politikwissenschaftler zu Wort kommen, die von der „gemachten Armut“ sprechen, von einer Entwicklung, die keineswegs natürlich entstanden ist und vermeidbar gewesen wäre.

YouTube Michael Molli

=====================================================

Epilog

ist irgendwas besser geworden ?

YouTube Michael Molli

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter AGENDA 2010, AKTUELLES, Deutschland, Dokumentationen, Schwerpunkt