Hartz IV News: Arbeitslosigkeit verändert die Psyche – und mehr

1. Regelsatzermittlung mit dubiosen Methoden

Die Fraktion „Die Linke“ stellte eine kleine Anfrage an die Bundesregierung zur Armut und materiellen Deprivation. Dabei kam zu Tage, dass die Regierung weiterhin an den dubiosen Regelsatzermittlungen festhalten will, um die Hartz IV Ansprüche herunter zu rechnen. Nur scheinbar war überraschend, wie die Koalition mit dem Thema Armut und der Auswertung vorhandener statistischer Daten umgeht… Weiter:

http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/hartz-iv-immer-noch-dubiose-regelsatzermittlung-90016458.php

Fotomontage gegen-hartz.de


2. Jobcenter will Heirat verhindern?

Die Allmachtsphantasien der Jobcenter scheint unbändig zu sein. Manche Behörden beachten dabei weder Recht noch Gesetz. Diese bittere Erfahrung musste nun auch ein junges Paar aus Ennigerloh (Kreis Warendorf) machen. Laut ihrer Angaben möchte die örtliche Behörde eine Hochzeit mit Drohung des Leistungsentzugs verhindern. Wir haben bei Herrn H.* und Frau S.* nachgefragt, was konkret passiert ist… Weiter:

http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/hartz-iv-jobcenter-will-heirat-verbieten-90016459.php


3. Heizkosten werden auf die Monate der Heizperiode berechnet

Das Sozialgericht Dresden entschied, dass ein Hartz IV Anspruch aufgrund einer durch eine Brennstoff-Lieferung verursachten Bedürftigkeit im Bezugsmonat nur dann besteht, wenn nach Aufteilung der Kosten auf die weiteren Monaten der Heizperiode diese noch immer besteht. Somit müssten die Kosten auf die weiteren Monate hochgerechnet werden, so das Gericht in dem aktuell veröffentlichten Urteil: S 48 AS 6069/12… Weiter:

http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/kein-hartz-iv-anspruch-wegen-einmaliger-heizkosten-90016457.php


4. Zersetzung im Jobcenter

LEO-Linke Erwerbslosengruppe Köln: Zersetzung mit System. Ein Gesprächsprotokoll mit PAP/IFK (Persönlicher Ansprechpartner/Integrationsfachkraft) N. N… Weiter:

http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/hartz-iv-zersetzung-im-jobcenter-90016456.php


5. Kündigung eines Mietvertrags seitens des Vermieters wegen Zahlungsverzug ist unwirksam, wenn ausstehende Mieten zeitnah nachträglich gezahlt werden

Vermieter sind nicht berechtigt auf die Wohnungskündigung wegen Zahlungsverzug zu bestehen, wenn der Mieter eine Schonfristzahlung leistet. Das entschied das Landgericht Bonn. Folglich darf der Vermieter auch nicht auf die Räumung der Wohnung bestehen… Weiter:

http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/keine-wohnungkuendigung-bei-miete-nachzahlung-90016455.php


6. Experten fordern Hartz IV Reform

Zur Armutsbekämpfung hat der Sozialverband SoVD schon im Juli 2014 eine Total-Revision der Hartz-Arbeitsmarkt-Gesetze gefordert. Dazu gehören aus Sicht des Verbandes höhere Regelsätze für Hartz-IV-Bezieher sowie ein neues, zeitlich unbegrenztes „Arbeitslosengeld II Plus“… Weiter:

http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/experten-fordern-umfassende-hartz-iv-reform-90016454.php


7. Skandal: Bundesministerium für Arbeit und Soziales ignoriert höchstrichterliche Rechtssprechung

Einmalig in der Geschichte der Bundesregierung ist der Vorgang, der sich derzeit seitens des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales abspielt. Wir erinnern uns; das Bundessozialgericht, also das höchste Sozialgericht in Deutschland, hatte geurteilt, dass volljährige Menschen mit einer Behinderung im elterlichen Hause und in Wohngemeinschaften einen Anspruch auf 100 Prozent Regelleistungen haben (BSG, AZ: B8 SO 14/13 R, B8 SO12/13 R und B8SO 31/12 R)… Weiter:

http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/ministerium-widersetzt-sich-der-rechtsprechung-90016451.php


8. Forscher: Arbeitslosigkeit verändert die Psyche in hohem Maße

Hartz IV Bezieher leiden nicht selten bedingt durch eine längere Phase der Erwerbslosigkeit und dem ständigen Druck der Ämter an psychischen Erkrankungen. Der verursachte Schaden scheint aber weitaus größer zu sein, als Mediziner bislang annahmen. Auch die Grundursachen scheinen weitaus vielfälter gefächert zu sein, wie eine Forschungsarbeit schottischer Wissenschaftler der „Unkeiiversity of Stirling“ zeigte… Weiter:

http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/arbeitslosigkeit-veraendert-die-persoenlichkeit-90016450.php


Fragen und Antworten in unserem Forum: http://hartz.info/

Fan werden von Gegen Hartz!: http://www.facebook.com/gegenhartz

Mehr Urteile, Ratgeber und News: http://www.gegen-hartz.de/

Google Plus: https://plus.google.com/+gegenhartz4/Posts

==================================================

Informationen zum Thema

ARD Monitor: Wer sich engagiert, wird bestraft

Mehr als die Hälfte der Langzeitarbeitslosen in Deutschland hat keine abgeschlossene Berufsausbildung. Ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt sind denkbar schlecht. Doch ausgerechnet ihnen legt das Gesetz Steine in den Weg. Wer eine qualifizierte Ausbildung machen will, bei dem werden staatliche Leistungen gekürzt oder bei älteren Betroffenen sogar gestrichen. Hartz IV verhindert so die Ausbildung etlicher Langzeitarbeitsloser, kritisieren Experten. Eine absurde Regelung, die am Ende keinem nutzt. Denn sie zementiert die Situation der Betroffenen – auf Kosten der Steuerzahler

YouTube Info Channel Deutschland

_

und hier das andere extrem

Sinnlose Maßnahmen | Exakt | MDR

Kaffeetrinken, Handyspielen, Langeweile — das ist eine Qualifizierungsmaßnahme

http://www.mdr.de/exakt

YouTube ard

_

und mehr sinnlose Maßnahmen

Exakt – Ein Spaziergang für Arbeitslose  

Ziel ist die Wiedereingliederung in den ersten Arbeitsmarkt. Mit Qualifizierungsmaßnahmen der Jobcenter sollen Arbeitslose und Hartz-IV-Empfänger wieder an das Berufsleben herangeführt und dafür befähigt werden. Im Jahr 2013 galt das in ganz Deutschland für 280.000 Menschen. Die Weiterbildungskurse werden von den Jobcentern auch an private Bildungsträger vergeben. Über 800 Euro erhält der Bildungsträger für jeden Kursteilnehmer. Es bestehen 20 Stunden Anwesenheitspflicht. Erscheint der Teilnehmer nicht zum Kurs, droht eine Kürzung der Bezüge. Doch die Qualität der Veranstaltungen ist vielerorts zweifelhaft.

YouTube Michael molli

_

Unter Wert verkaufen

Von (real)Asmodis

“Dann frage ich rhetorisch: ‘Was glauben Sie, warum der Stempelfirmainhaber prompt eine Absage versandte, als ihm die Bewerbung eines Kunsthistorikers und Buchautors auf eine Helferstelle auf dem Schreibtisch lag?’ Darauf meint N. N., ich hätte meine Qualifikationen verschweigen sollen. (Sehr geehrte Leser, bitte lesen Sie diesen Satz noch einmal, es lohnt sich bestimmt.)”
(Quelle)

Als ich diese Passage aus dem Bericht “Hartz IV: Zersetzung im Jobcenter” las, da dachte ich unwillkürlich: “Das kenne ich doch nur allzu gut aus eigener Erfahrung …” Es handelt sich um die Erfahrung, die ich mit dem Jobcenter Schaumburg zwischen 2004 und 2009 sammelte. Was unter “Gegen-Hartz” berichtet wird, ist folglich keineswegs ein Einzelfall. Ich wurde zum Chemotechniker ausgebildet. Ist lange her. Als ich in dem Beruf arbeitete – immerhin gut ein Vierteljahrhundert lang und mit recht gutem Namen in der Fachwelt, vgl. dazu z. B. meine wissenschaftlichen Papers – da erlernte ich berufsbegleitend noch weitere Berufe: die “Fachkraft für Strahlenschutz”, den “Gesellen Elektrotechnik mit Schwerpunkt Digitaltechnik”, den “Mikroprozessortechniker”, den “Ausbilder nach AEVO” und schließlich (weil mich die Arbeit mit Menschen interessierte) noch den “Psychologischen Berater”. Mithin also sechs Berufsausbildungen, für die ich über Jahrzehnte hinweg meine Freizeit geopfert hatte. Dann wurde ich 46 Jahre alt und man sagte mir: “Sie sind zu alt zum Arbeiten!” An einen kurzen ALG-I-Bezug schloss sich eine lange H4-Leidenszeit an.

weiterlesen http://quergedacht20.square7.ch/?p=9731

empfehle: “Ich und Hartz-IV”: http://www.beam-ebooks.de/ebook/30677/

_

links zum Thema – aktuell

Rezension des Buches „Hartz IV und die Folgen – Auf dem Weg in eine andere Republik?“ von Christoph Butterwegge

Vor kurzem hörte ich in einem Beitrag des Deutschlandfunks, dass sich die sozialistische Regierung Frankreichs bei ihren Reformbemühungen an der deutschen Agenda 2010 zu orientieren sucht und deshalb mit deutschen Sozialdemokraten in Kontakt steht, vor allem auch bezüglich der Frage, was sie heute anders machen würden. Um sich möglichst umfassend zu informieren, was die sozialen und gesellschaftspolitischen Konsequenzen des deutschen Reformwerks sind, dessen Kern die Hartz IV-Gesetzgebung darstellt, sei den französischen Sozialisten die Lektüre des Buches „Hartz IV und die Folgen – Auf dem Weg in eine andere Republik?“ von Christoph Butterwegge empfohlen. Doch nicht nur ihnen. Dieses Buch sollte zur Pflichtlektüre jedes an Sozialpolitik interessierten Bürgers unseres Landes und insbesondere jedes Politikers werden, der unsere Sozialgesetzgebung mit zu verantworten hatte, hat oder haben wird. Von Friederike Spieckerweiterlesen

und Die Hartz IV-Ideologie

über den tellerrand schauen

Flexible Arbeitsmärkte senken die Produktivität und verhindern Arbeitsplätze

und Schieflage ǀ Die da oben, wir da unten — der Freitag

Hartz-Rebellin schafft Sprung in Hamburger Bürgerschaft

Immer weniger Hartz-IV-Bezieher schaffen es

In der Transferfalle

Immer mehr Obdachlose im Emsland

Über Wege aus der Kinderarmut diskutiert

Quinoa-Schule in Berlin Eine Chance für benachteiligte Kinder

=================================================

Epilog – Sklaverei im 21 Jahrhundert

Billiglohnland Deutschland: Der Geist der Vergangenheit ist aus der Flasche

mehr zum Thema – Gratulation Schweinestaat!
http://www.lsa.k-p-d.org/resources/Gratulation+Schweinestaat.pdf

Ein Kommentar

Eingeordnet unter AGENDA 2010, AKTUELLES, Deutschland

Eine Antwort zu “Hartz IV News: Arbeitslosigkeit verändert die Psyche – und mehr

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s