Der deutsche Klatsch-August, Mutti und die Deutsche Bank

http://de.wikipedia.org/wiki/Der_h%C3%A4ssliche_Deutsche

 

 

Der deutsche Klatsch-August, Mutti und die Deutsche Bank

von Hetmarut

Wie beim Amtsantritt versprochen, soll die erste legislative
Initiative der Regierung den Ärmsten der Armen helfen. Die
EU-Kommission hatte dies mehr oder weniger als Casus Belli
bezeichnet.
Na endlich. Eine Regierung die das umsetzt, was sie vor den Wahlen
versprochen hat. Und dann auch noch für die Ärmsten, die Alten, die
Kinder und die Obdachlosen.  Ein Mindestlohn, der wenigstens in die
Richtung zeigt, wo es sich in der Zukunft vielleicht einmal wieder zu
leben lohnt. Kinder dem Leben wieder Sinn geben, weil es vielleicht
eine Zukunft gibt. Eine Zukunft nicht in ewiger Schuldknechtschaft
für alle Generationen, die da noch kommen.
Genau für diese Hoffnung steht gerade die Syriza-Regierung.
Und in Spanien kommen Podemos und Ganamos, die Empörten, die
Indignados… Schon vergessen: Das Indignez-vous, empört euch, des
französischen Widerstandskämfers und Antifaschisten Stefane Hessel?
Damals 93-jährig.
Nein, der Deutsche empört sich, dass SEIN Geld jetzt für die faulen
Griechen in die Hängematte geschüttet werden soll, gespannt zwischen
zwei lachenden Palmen.
Florida-Rolf ist out, Bild in, jetzt kommt Alexis und der treibt es
so richtig.

Der Deutsche gibt auch gerne den Klatsch-August für den Söder, bei
Jauch, da muss nur WIR und DEUTSCH ins Publikum gezaubert werden
und der Klatsch-August greift sich an die Brieftasche und denkt an
Souflaki und Fußball.

Leider hat er vergessen, dass es seine „Mutti“ und ihre Gang war, die
nicht nur alles getan hat, um die Kleptokratenriege in Griechenland
an der Macht zu halten und ihnen die Produkte deutscher
Waffenschmieden zwischen die Hängematten zu stapeln.
Nein, es war auch seine „Mutti“, die der „Deutschen Bank“ riskante,
aber auch gewinnbringende Außenstände ins Portfolio des deutschen
Steuerzahlers transferiert hat. Da lacht der Anshu Jain zur Not auch
mal deutsch und dem Wilhelm wird es eng in der Gruft.
Und wer Schulden hat braucht schließlich Geld, und noch mehr Geld und
die „Cosa Nostra“ lacht.
Europäische Union, „Unsere Sache“ und das Parlament macht den Schulz.

Genau dafür war der gestreckte Mittelfinger von Vanoufakis gewesen,
aber das hat der deutsche Michel vom Stamme der Dichter und Denker
nicht begriffen. Der Michel klascht gern, wenn er gemeint ist. Er ist
fleißig und er gehorcht, er kann marschieren, am Liebsten mit
Ostdrall. Er fühlt sich gerne groß, ganz, ganz groß. Am Liebsten ist
er Weltmeister. Egal worin, zur Not auch Fußball.

Und der zweite Weltkrieg? Jauchs ganz persönliche Geldvermehrungsshow
hat es ja klar gesagt: In Griechenland, … DAMALS … , das waren
keine Deutschen, das waren ja Nazis, na sowas…, die gibt es ja
nicht mal in der Ukraine, ….und der Klatsch-August hat seinen Frieden.

Und wenn ihr mir jetzt einen roten Balken bis über den Rand verpasst.
Ich brauche nur eine beliebige Talkshow ansehen, eine beliebige
„Qualitäts“zeitung aufschlagen, ein nettes politisches Gespräch im
Bekanntenkreis beginnen und:

Als mischrassiger Europäer(Arthur Koestler) schäme ich mich für das
Land, wo ich geboren bin und dessen Pass ich an jeder Grenze
vorzeigen muss, um mich in der ganzen Welt frei zu bewegen.

http://www.heise.de/tp/foren/S-unbedingt-lesenswert/forum-293777/msg-26643014/read/MD5-2d25809465d213932f22690862a491b6/postvote-2/

mehr zum Thema

Alexis Tsipras: „Wir errichten eine Mauer der Souveränität!“

Griechische Regierung nimmt den Fehdehandschuh auf, das erste Gesetzespaket soll den Armen helfen…

http://www.heise.de/tp/artikel/44/44432/1.html

Erkenntnis „Die EU-Administration hat Syriza davor gewarnt, den 25 % Arbeitslosen, die ohne Transferleistungen und Krankenversicherung dastehen, Hilfe zukommen zu lassen. Besser kann man den geistigen Zustand und die totale Fehlorientierung von Europa nicht dokumentieren.“

 

aktuell – Athen setzt Troika »wieder vor die Tür

http://www.neues-deutschland.de/artikel/965336.athen-setzt-troika-wieder-vor-die-tuer.html

Fotomontage https://mantovan9.wordpress.com/2012/11/10/offenen-brief-an-angela-merkel/

Epilog – Macht ohne Kontrolle Die Troika 

YouTube Uwe Dammann

_

„Den hirnlosen und gegen die Griechen hetzenden Vollpfosten aus der
deutschen Mittelschicht möcht ich noch hinter die Ohren schreiben: 
Die Fronten verlaufen nicht zwischen den Ärmsten die gerade
geschlachtet werden und der noch Vollgefressenen Mittelschicht oder
zwischen Griechen und Deutschen, sondern zwischen den 99,9%
Arbeitenden und den 0,1% die ihre Billionen in den Steueroasen
gebunkert haben.
Spätesten wenn die 0,1% und ihre Söldner aus Politik und Presse, mit
den Ärmsten fertig sind, wird auch die hirnlose Mittelschicht zur
Schlachtbank geführt.
Kapiert endlich, diese so genannten Spardiktate (besser:
Umverteilungsdiktate) und Harz4 gegen die Ärmsten sind das Vorspiel
für das große Schlachtfest an der Mittelschicht.
Setzt euch besser für das ausräumen dieser Piratennester und
Steueroasen ein und die gesamten Weltschulden können von heut auf
morgen auf Null gesetzt werden.“

aufgelesen http://www.heise.de/tp/foren/S-Das-faengt-mal-viel-versprechend-an-gegen-diese-Menschen-fressende-von/forum-293777/msg-26641707/read/

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter AKTUELLES, Deutschland, Finanzkrise, Internationales

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s