Update – ARMUT

Das arme Deutschland

„Jeder fünfte Deutsche ist von Armut bedroht.“

Dieser Befund des Statistischen Bundesamtes für das Jahr 2014 schreckte viele auf, ein Alarmzeichen für den Sozialstaat. 20,6 Prozent und damit 16,5 Millionen Menschen sind demnach von Armut bedroht. Als armutsgefährdet gilt, wer über weniger als 60 Prozent des mittleren Einkommens der Gesamtbevölkerung verfügt. Die betrifft in Deutschland beispielsweise eine alleinlebende Person, die über weniger als 987 Euro Einkommen im Monat verfügt.

Diese offiziellen Zahlen sind unter Experten umstritten, auch weil die Definition der „relativen“ Armut ein statistischer Wert sei, der viele Gesichtspunkte wie zusätzliche Vermögenswerte oder die Hilfen von Familienangehörigen der Armen nicht berücksichtige. Führende Wirtschaftsforscher glauben, dass Politiker auf die alarmierenden Armutszahlen „abgestumpft“ reagieren.

Unbestritten ist, dass die Kluft zwischen Reichen und Armen in Deutschland immer größer wird, dass die Zukunftschancen von jedem fünften Kind von Armut bedroht ist. Nur bei den von Armut betroffenen Kindern gibt es parteiübergreifend einen Konsens: hier müsse der Staat handeln, um mehr Chancengerechtigkeit für Kinder und damit bessere Aufstiegschancen unabhängig vom Einkommen der Eltern zu ermöglichen.

SWR Chefreporter Thomas Leif begibt sich deshalb auf Spurensuche nach der Armut in Deutschland und fragt, warum es keinen Wohlstand für alle gibt?

mehr Das arme Deutschland – kein Wohlstand für Alle – SWR …

Interview „Ich werde zunehmend wütend“ — der Freitag

YouTube m.molli

_

epilog – die reichen liegen uns auf der tasche

Bilderrahmen%201-000035049

erich kästner Konstantin Wecker – Ansprache an Millionäre 2014 – YouTube

 

blogbeiträge zum Thema

https://mantovan9.wordpress.com/?s=armut

 

Ein Kommentar

Eingeordnet unter AGENDA 2010, AKTUELLES, Deutschland

Eine Antwort zu “Update – ARMUT

  1. ‚aber die sind doch noch gar nicht arm‘ so lautet die übliche Floskel um die Realität zu vertuschen. Wer hat shcon einmal eine Statistik entdeckt in der ARME genannt wurden, also nicht die ‚von Armut bedroht‘?
    Wieso fragt die Presse hier nicht nach? Es gibt doch genug Ansätze den Politiker/Bürokratten die Hölle heiß zu machen, doch überall nur Hofberichterstattung.
    Am schlimmsten ist aber dass auch die Opfer sich gegenseitig nichts gönnen, sondern mit Floskeln gegen arbeiten oder Äman kann sowieso nichts machen‘ oder ‚das ist halt so‘, usw. sich drangsalieren und entwürdigen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s