Hartz4 – Sollen sie doch verhungern

Müntefering – „Wer nicht arbeitet, soll auch nicht essen“(?)

“Lebst Du noch, oder „hartzt“ Du schon”?

Das SPD-CDU/CSU-Hunger-Sanktions-Regime schlägt erneut brutal zu!

Familien, Jugendliche und sogar Schwangere sowie Kinder werden zu Hunger, Obdachlosigkeit und Armut verurteilt!

Laut Bundesagentur für Arbeit kürzten die 408 Jobcenter im vergangenen Jahr rund 940.000mal die als Existenzminimum deklarierten Hartz IV Leistungen. Das waren etwa 40.000 Sanktionen weniger als 2015. Ein Viertel der Strafen betraf 15- bis 24jährigen. In knapp jedem zwölften Fall hatten Betroffene ein „Angebot“ für eine Maßnahme oder einen Job ablehnt. Ein Jahr zuvor gab es etwa 5.000 solcher Einzelfälle mehr.

Wegen „Abbruch einer Maßnahme“ oder „unwirtschaftlichen Verhaltens“ kürzten die Jobcenter circa genau so oft wie 2015. Die Betroffenen bekommen drei Monate lang 30 % weniger Bezüge. Drei Viertel der Sanktionen erfolgten wegen versäumter Termine. Dafür setzte es einen Abzug von 10 % der monatlichen Gelder.

Vollsanktionen nehmen zu
Im Gegensatz zu einem generell leichten Rückgang der Sanktionen nahmen die Vollsanktionen sogar zu. Die bedeuten einen totalen Entzug jeglicher Mittel. Haben die Betroffenen keine Freunde, Verwandten oder wohltätige Organisationen, die sie unterstützen, müssen sie hungern und frieren.

Jeden Monat waren von diesem blanken Angriff auf die Existenz von Menschen 7.300 ausgesetzt, zur Hälfte junge Erwachsene unter 25 Jahren. Denen werden bereits beim ersten „Vergehen“ sämtliche Mittel gestrichen.

Minderjährige im sozialen Nichts
Werden sie in einem Jahr ein zweites Mal sanktioniert bekommen sie auch Miete und Krankensicherung nicht mehr erstattet. Das betraf auch 200 Minderjährige ab 15 Jahren pro Monat und 840 Volljährige unter 20 Jahren. 9000 Menschen unter 20 leben jeden Monat mit gekürzten Bezügen.

Insgesamt genau so viele Sanktionen
Die Jobcenter sanktionierten insgesamt 2016 genau so häufig wie 2015, nämlich 416.000 Menschen. Jeden Monat müssen 135.000 Betroffene mit gekürzten Leistungen über die Runden kommen – mehr als 2015.

Soziale Isolation
Die Sanktionen hätten erhebliche Folgen:
Soziale Isolation, mangelhafte Ernährung oder Wohnungsverlust. Entgegen der jüngsten Schlagzeile sanktionieren die Jobcenter also nicht weniger, sondern insgesamt mehr und härter als 2016.
(Quelle :Dr. Utz Anhalt von gegen-hartz.de)

aufgelesen FHP: Freie Hartz IV Press

 

Studie: Hartz IV Sanktionen kontraproduktiv – Gegen Hartz IV

empfehle Hartz IV Arbeitsscheu Agentur — der Freitag

 

_

links zum Thema – R I P

Mutter durch Hartz IV Sanktionen gestorben? – Gegen Hartz IV

HARTZ-IV HUNGERTOD!

faschismus pur!  jugendliche werden total sanktioniert!

Hartz-IV Sanktionen abschaffen!

Totalsanktionen verurteilt zu Hunger, Obdachlosigkeit und Tod

_

„Ein politisches System, das dem Untergang geweiht ist, tut instinktiv vieles, was diesen Untergang beschleunigt.“
Jean Paul Sartre

3 Kommentare

Eingeordnet unter AGENDA 2010, AKTUELLES, Deutschland, Schwerpunkt

3 Antworten zu “Hartz4 – Sollen sie doch verhungern

  1. Pingback: Hartz4 – Sollen sie doch verhungern — mein name ist mensch | Schramme Journal

  2. Kämpft gemeinsam gegen die menschenverachtenden „Jobcenter“ Deutschlands und die grundgesetzwidrigen Sanktionspraktiken, welche rechtswidrig und vorsätzlich mit staatlicher Unterstützung den Menschen die im GRUNDGESETZ verankerten RECHTE und die lebensnotwendige EXISTENZGRUNDLAGE entziehen!

    Dieses grenzdebile Hartz4-Bashing geht mir auch auf die Nüsse…so ein blödes Geschwafel! Selbst wenn es dort 1-5% Abzocker gibt (in der Politriege sind es sicher 50-80%), dann sind diese mit Sicherheit zum Großteil wohl in dem Klientel der zugezogenen Fachkräften von IM Erna zu finden, also Familienclans aus aller Herren Länder, die sich hier breit machen…und nicht im Milieu von arbeitslos gewordenen Geburtsdeutschen, die wegen Alter und Krankheit von diesem beschissenen und menschenverachtenden Ausbeutersystem ausgesondert und in die Armut getrieben werden! Wer auf denen herum tritt, die schon am Boden liegen, hat die Keule verdient…aber mit Schmackes!

    Eines dürfte wohl jedem klar sein in unserer Zeit: Es würden mehr Menschen auf die Straße gehen, wenn der Fußball aus dem TV verbannt werden würde, als wenn der Nachbar vom Jobcenter zu Tode sanktioniert wird, sein Obdach und die Krankenversicherung verliert oder im Allgemeinen die verbrieften Grundrechte in Deutschland von den gewählten Politkomparsen und deren Erfüllungsschergen Ad Absurdum geführt werden…einfach nur traurig! Der grenzdebile, angestellte und verbeamtete Pöbel hat jede Empathie verloren, fremde Schicksale gehen ihm am Arsch vorbei…das ist Doitschland! Sie wählen immer die gleichen Wirtschaftsmarionetten oder hoffen auf eine bessere Welt mit der AfD…das ist so DUMM, man kann es nicht mehr begreifen…!?? Sie leben scheinbar in einer Parallelwelt, in der die „Volksparteien“ (muahahaha) noch wählbar sind und der evt. noch vorhandene Resthirnbrei am Eingang zur Wahlkabine ausgeschaltet wird…CSU Wähler kann man IMO eh nicht für voll nehmen! Man fühlt sich nicht mehr wohl in der neuen BRD, jeder gegen jeden, denn jetzt kommt Maas und DeMaiziere’s StaSi 3.0 und die neue GeDaPo (Gedankenpolente)…ich bin dann mal weg, bis das Volk wieder was zu sagen hat!

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s