Arbeitslosengeld gestrichen – Wohnungslos geworden

„Zu den Steinen hat einer gesagt: Seid menschlich. Die Steine haben gesagt: Wir sind noch nicht hart genug.“
Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

_

Obdachloser: Bankraub, um ins Gefängnis zu kommen

Wie sehr Menschen in der kalten Jahreszeit leiden, wenn sie Wohnungslos geworden sind, zeigt folgender Fall. Weil ein 47-jähriger Mann aus Köflach den nahenden Winter fürchtete, überfiel dieser eine Bank. Allerdings scheiterte de erste Versuch. Erst beim zweiten Mal gab es Geld am Schalter. Nur kurze Zeit später ließ sich der Täter in einer Gaststätte in unmittelbarer Nähe festnehmen.

Arbeitslosengeld gestrichen, Wohnungslos geworden

Das Hauptmotiv eine Unterkunft und warme Mahlzeiten
In der Tat kam schon wenig später die Polizei und nahm den Mann widerstandslos fest. „Das Hauptmotiv des Bankräubers war es, eine Unterkunft und warme Mahlzeiten im Gefängnis zu haben“, berichtet Polizeisprecher Werner Rampitsch vom Landeskriminalamt.

Diese kleine Geschichte zeigt, wie verzweifelt manche Menschen sind, wenn ihnen alles genommen wurde. Selbst das Gefängnis ist besser, als ohne Arbeitslosengeld und Wohnung zu leben. (sb)

ganzen beitrag lesen
http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/obdachloser-bankraub-um-ins-gefaengis-zu-kommen-3618002.php

_

epilog – strassen unserer Stadt

YouTube Wolfgang Guenther

Ein Kommentar

Eingeordnet unter AGENDA 2010, AKTUELLES, Deutschland

Mit 66 Jahren fängt’s Flaschensammeln an!

[ESC] – Altersarmut!

BITTE HEMMUNGSLOS TEILEN, KOPIEREN, EINBETTEN, VERLINKEN, VERTEILEN UND VERBREITEN! DAS IST AUSDRÜCKLICH ERWÜNSCHT!
Denn wir wollen mit diesem Song ein Zeichen gegen Altersarmut und verfehlte Sozialpolitik setzen!

Wir, das ist [ESC] (das Wortspiel ist übrigens durchaus beabsichtigt). [ESC] setzt sich aus den Anfangsbuchstaben der Beteiligten zusammen, nämlich:
– Eckhard (Idee, Text, Video),
– Soeckchen (Musik, Tontechnik),
– Christopher (Gesang).
Drei Menschen, die sich nie getroffen haben, denn die Zusammenarbeit von Nord und Süd sowie von Ost und West wurde durch das Internet ermöglicht. Drei Menschen, denen Armut und nur den Reichtum begünstigende, vermeintliche „Sozialpolitik“ schon lange gegen den Strich geht.

Da bot sich die alte Kompostion von Udo Jürgens förmlich an. Udo Jürgens landete im Jahr 1977 mit dem Schlager „Mit 66 Jahren“ einen Hit. Seinerzeit schien die Rente noch sicher zu sein, war der Lebensabend noch gesichert. Es folgten die vier Jahrzehnte des bis heute – Stand 2017 – andauernden, neoliberalen Irrwegs, der Geld und Reichtum über Leben stellt. Das Ergebnis sehen wir inzwischen überall. Höchste Zeit also, um den Text des Udo-Jürgens-Klassikers mal an die aktuellen Gegebenheiten anzupassen. Wir erachten es als wünschenswert, wenn dieses reine Hobby-Just-For-Fun-Non-Profit-Projekt eine so weite Verbreitung erfährt, dass auch die Großverdiener unter den vermeintlichen „Volksvertretern“, die bei Armut wegsehen oder die sie sogar befürworten, ihre Ohren nicht mehr davor verschließen können. Vielleicht bringt das ja den einen oder anderen Entscheidungsträger dazu, einmal darüber nachzudenken, was mit Sozialpolitik eigentlich gemeint ist!

Denn mal ganz ehrlich: Es kann und darf doch nicht angehen, dass Otto Normalverbrauchers über Jahrzehnte hinweg buckeln und ihre Gesundheit opfern müssen, nur damit einige Wenige wie die Made im Speck leben können! Wenn man jemanden aus der arbeitenden Bevölkerung nach Jahrzehnte langer Maloche und dadurch ruinierter Gesundheit mit Almosen zwischen 100 und 600 Euro abspeist, während Politiker sich gegenseitig das Vierzigfache oder mehr in den Rachen schieben und Reiche immer reicher werden, dann muss doch etwas oberfaul sein! Deswegen nochmal die Bitte: Teilt diesen Song, verlinkt ihn, verschickt den Link auch an eure Kontakte, bettet ihn ein oder wie auch immer – aber verbreitet ihn bitte so gut ihr könnt! Danke!

YouTube Eckhard Freuwoert

 

links zum Thema – aktuell

Lawine der Altersarmut?

Exportweltmeister mit Rekord-Armut: Berlin und Bremen am ärmsten

Sicher im Alter?

Verelendung per Gesetz

 

cartoon klaus stuttmann

4 Kommentare

Eingeordnet unter AGENDA 2010, AKTUELLES, Deutschland

Obdachlos in Deutschland

– Wie der letzte Penner?

Im Süden flüchtet sich ein 81-jähriger, wortgewaltiger Intellektueller in philosophische Diskussionen, um zumindest geistig dem Elend zwischen Abfalleimer und nächtlicher Parkbank zu entfliehen.

YouTube Die DokuKadse

Wie der letzte Penner? Obdachlos in Deutschland – ZDFmediathek

links zum Thema

Immer mehr Wohnungslose in Deutschland | Telepolis – Heise

Kältetod / Mehr als 300 Obdachlose seit 1991 erfroren (junge Welt)

 

blogbeiträge Obdachlos trotz Arbeit

Obdachlos am Spreeufer in Berlin

https://mantovan9.wordpress.com/?s=obdachlos

_

epilog – Die Menge ist groß, aber der Menschen sind wenige.

Diogenes von Sinope

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter AGENDA 2010, AKTUELLES, Deutschland, Dokumentationen

Von der Wiege bis zur Bahre – Politisch gewollte Armut

„Reicher Mann und armer Mann standen da und sah’n sich an,
und der Arme sagte bleich: ‚Wär ich nicht arm wärst du nicht reich.’“

_

Armes reiches Deutschland / Kein Geld für Kinder – ZDFmediathek

Fast jedes fünfte Kind in Deutschland gilt als arm oder armutsgefährdet. Mit am stärksten betroffen sind Kinder Alleinerziehender. Doch wie sieht das Leben und der Alltag dieser Kinder aus?

YouTube Dresdner Sozialwacht

aktuell Kinder klagen an! Wir leiden unter EUREN Hartz IV-Sanktionen!

und Politisch gewollte Armut? – Gegen Hartz IV

_

Armes reiches Deutschland / Wenn ein Job nicht reicht – ZDFmediathek

Morgens um halb vier trägt Andrea M. Zeitungen aus, bei Wind und Wetter. Bis sechs ist sie unterwegs. Länger darf sie nicht brauchen, um acht beginnt ihr Hauptjob – in einer Arztpraxis.

YouTube Dresdner Sozialwacht

_

Armes reiches Deutschland – ZDFmediathek – Rentner in Not

Die „ZDF.reportage“ trifft Menschen, die im Alter noch schuften müssen.
Umsonst geschuftet? Viele Rentner in Deutschland stellen sich diese Frage. Da trotz eines langen Arbeitslebens nur wenig für sie übrig bleibt, kämpfen sie gegen die Altersarmut.

YouTube Dresdner Sozialwacht

und 30.12.2016: Armut, von der Wiege bis zur Bahre (Tageszeitung junge …

_

ZDF.reportage Armes reiches Deutschland / Wohlstand in Gefahr …

Die „Mitte“ der Gesellschaft fürchtet den sozialen Abstieg. Trotz anhaltend hohem Wirtschaftswachstum nähern sich immer mehr Menschen mit ihrem Einkommen der Armutsgrenze.

YouTube Dresdner Sozialwacht

_

epilog – ein recht auf leben!

Unbenannt

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter AGENDA 2010, AKTUELLES, Deutschland

Obdachlos trotz Arbeit

Deutschland ganz unten. 536.000 Menschen sollen bis 2018 wohnungslos sein, schätzt die Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe (BAG W).

– Frontal21 | ZDF

Mehr Frontal21: http://ly.zdf.de/021jT/

und http://www.bagw.de/

Ein Kommentar

Eingeordnet unter AGENDA 2010, AKTUELLES, Deutschland

Bundessozialgericht: kein Hund bei Hartz IV

11750688_877949802297349_5823750101123775944_n

Das Bundessozialgericht spricht: kein Hund bei Hartz IV

Das Urteil des Bundessozialgerichtes vom 08.02.2017, Az. 14 AS 10/16 R, lässt sich mit wenigen Worten zusammenfassen: ALG II Bezieher haben kein Recht auf einen Hund als Haustier. Geklagt hatte eine Erwerbstätige, deren geringes Einkommen mit ALG II aufgestockt werden muss und welche die Beiträge zur landesgesetzlich vorgeschriebenen Hundehaftpflichtversicherung gemäß § 11b Abs. 1 Nr. 3 SGB II von ihrem Einkommen absetzen wollte.

ganzen beitrag lesen

http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/bundessozialgericht-kein-hund-bei-hartz-iv.php

empfehle Hartz IV – ALG II » Hartz IV News

Ein Kommentar

Eingeordnet unter AGENDA 2010, AKTUELLES, Deutschland

Kinder klagen an! Wir leiden unter EUREN Hartz IV-Sanktionen!

_

Tausende Kinder leiden unter Hartz IV- Sanktionen

Britta Litkke-Skiera: „Die Armut der Kinder ist verknüpft mit der Armut der Eltern, und die Armut der Eltern ist verknüpft mit der Armut ihrer (jugendlichen) Kinder.“

Bereits die normalen Leistungssätze reichten für Kinder von Hartz-IV-Empfängern nicht aus. Doch die sowieso schon problematische Situation verschärft sich noch zusehends durch die Sanktionen. Diese träfen nämlich alle Mitglieder einer Bedarfsgemeinschaft, so Littke-Skiera.

Hartz-IV-Sanktionen traumatisieren Kinder

Littke-Skiera fordert deshalb, die Sanktionen der Jobcenter anzuprangern, um Kinderamrut zu bekämpfen: „ Wer Kinderarmut bekämpfen will, kommt also nicht darum herum, sich über Sanktionen der Jobcenter Gedanken zu machen, diese auf´s Schärfste zu verurteilen und in der Öffentlichkeit zu skandalisieren.“

Sie erklärt, warum die Sanktionen ein Skandal sind: „ Denn es ist ein Skandal, wenn z.B. Jugendliche, die in in einer Umbruch- und Orientierungsphase sind, für die Abgrenzung und Ablösung von Eltern und Elternfiguren zu einem notwendigen Entwicklungsprozess gehört, gnadenlos totalsanktioniert werden, weil sie nicht so spuren wie es manch Angestellte/r in den Jobcentern gerne hätte.“

ganzen beitrag lesen

http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/tausende-kinder-leiden-unter-hartz-iv-sanktionen.php

 

Ein Kommentar

Eingeordnet unter AGENDA 2010, AKTUELLES, Deutschland