Schlagwort-Archive: armut

Der „Geldadel“, getragen von deiner gewählten Politik -> verzockt deine Wohnung, deine Arbeit und am Ende dein Leben

nochmal 4 jahre groko und die verhungert auf offener straße vor unseren augen!?

Neue Dimension: Immer mehr Wohnungslose kommen aus Mittelschicht mit festem Job

Die Notunterkunft für wohnungslose Familien in Berlin hat nicht mehr genügend Kapazitäten. Jeden Monat sind sie gezwungen, bis zu 30 Familien zurück in die Kälte zu schicken. Anzunehmen, es handle sich nur um Roma-Familien, ist falsch. Es sind auch deutsche Mittelschichtler unter den Hilfesuchenden.

Treffen die Schätzungen der Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe (BAG W) für dieses Jahr ein, dann werden Deutschlandweit 1,2 Millionen Menschen ohne feste Bleibe und Mietvertrag sein. Unter den Wohnungslosen waren im Jahr 2016 auch 32.000 Minderjährige. Gerade in Berlin ist die Eigentumsquote sehr niedrig, sie bemisst sich auf 15 Prozent.

In der Hauptstadt wird gemietet. Ein Mietrückstand kann schnell in der Obdachlosigkeit münden. Bei einer gleichzeitigen fristlosen und fristgemäßen Kündigung hilft auch die Mietnachzahlung nicht mehr. Der Mieter steht auf der Straße. Für den Vermieter ist es oft lukrativer dem Mieter zu kündigen und so von einem neuen Mieter mehr Geld fordern zu können.

ganzen beitrag lesen

https://deutsch.rt.com/inland/63382-neue-dimension-immer-mehr-wohnungslose-mit-jobs/

 

links zum Thema  -> Armut und Vertreibung

Deutschland – ein Land in dem bald gut und gerne 1,2 Millionen Menschen ohne Wohnung leben

https://deutsch.rt.com/inland/60725-deutschland-bald-eine-million-menschen-ohne-Wohnung/

Unter der Brücke können anreisende Palazzo Gäste Wohnungslose in Pappkartons betrachten“ und danach wird opulent diniert?

hier mehr lesen -> https://deutsch.rt.com/inland/63554-echokammer-42-interview-dieter-puhl-bahnhofsmission-berlin/

und

wer kinder nicht achtet, wird verachtet und wer kinder nicht ehrt, ist des talers nicht wert!!

nachgereicht -> Neues aus den Unterklassen: Hartz IV-Bezieher haben kein Recht aufs Minimum

https://deutsch.rt.com/inland/62571-neues-aus-unterklassen-kein-recht/

_

Armut, so weit das auge schaut

blogbeiträge  https://mantovan9.wordpress.com/?s=armut

Ein Kommentar

Eingeordnet unter AGENDA 2010, AKTUELLES, Deutschland, Schwerpunkt

Vorweihnachtliche Impressionen: Wer arbeitet, geht mitunter in Echtzeit betteln

oh du empathielose „christliche“ weihnachtszeit..

Altersarmut in Deutschland: Rentner werden zu Dauergästen bei Tafeln

Nahezu jeder vierte Tafelbesucher ist im Ruhestand und auf die Essensausgaben angewiesen. Damit hat sich die Zahl der Rentner verdoppelt. Besonders betroffen von der Altersarmut sind Frauen. Eine Lösung hat die Politik bisher nicht parat. Das Thema Rente ist ein Streitthema zwischen Union und SPD.

In Deutschland gibt es über 900 Tafeln. Im Schnitt versorgen diese 1,5 Millionen Menschen pro Woche. Die Empfänger der Hilfsleistungen müssen ihre Bedürftigkeit belegen, beispielsweise durch einen Hartz IV-Bescheid. Die verteilten Waren sind gespendet. Heute ist jeder vierte Tafelbesucher ein Rentner, anders ausgedrückt: 350.000 Menschen.

Ulrike Mascher, Präsidentin des Sozialverbands VdK, beobachtet den Trend der armen Rentner mit großer Sorge, es sei „ein deutliches, sichtbares Signal dafür, dass die Altersarmut auf dem Vormarsch ist. Während Ende 2006 rund 371.000 Renter auf Leistungen für die Grundsicherung angewiesen waren, waren es 2016 bereits 522.492 Menschen im Ruhestand, die auf diese Zusatzleistungen zurückgriffen. Unter Einbeziehung der Erwerbsgeminderten läge die Zahl bei über einer Million.

ganzen beitrag lesen

https://deutsch.rt.com/inland/62577-altersarmut-in-deutschland-mehr-rentner-speisen-bei-tafeln/

und Mehr lesenAltersarmut in Deutschland: Anteil der Neurentner auf Grundsicherung seit 2005 verdoppelt

___

links zum thema

Rentner in Not/ZDF  – Doku Junkie 2017 HD

___

[Doku] Arm trotz Rente – Niedriglöhne und die Folgen [HD]

aktuell Geringverdienern droht Altersarmut

OECD: Deutschlands Rentnerinnen besonders arm

___

nachgeschoben -> Inge Hannemann

Ich finde das so was von verlogen, wenn Parteien und deren Politikerinnen und Politiker scheinbares caritatives tun wollen und einen Tag z.B. bei der „Tafel“ verbringen. Nein, verehrte Politikerinnen und Politiker: Das ist nicht caritativ, sondern eine Belobigung des jetzigen Systems und Beschämung von Menschen, die von Armut betroffen sind. Statt lächelnd in die Kamera für die Medien zu schauen, solltet ihr dieses zementierte Armutsystem abschaffen und für ausreichende Löhne, Sozialleistungen und Renten sorgen. Eigentlich ziemlich einfach, wenn man will. Wenn man nicht will, beruhigt man sein Gewissen mit Besuchen. Schäm!

„Die steigende Armut und auch die damit verbundene Altersarmut ist ein Zeugnis eines sozial schwachen Staates, der sich darauf ausruht und verlässt, dass ehrenamtliche Institutionen, Vereine und MitarbeiterInnen die eigentlichen Aufgaben eines Sozialstaates übernehmen. Das Tafelsystem zementiert die bestehende Armut.“

facebook Inge Hannemann

 

es armutet sehr

 

4 Kommentare

Eingeordnet unter AGENDA 2010, AKTUELLES, Deutschland, Schwerpunkt

Front News -> Armut, so weit das Auge schaut

 

Sperrmüll für die Armen

Hartz-IV-Bezieher dürfen ihre Wohnung nur mit minderwertiger Einrichtung ausstatten. Sozialkaufhäuser profitieren

Von Susan Bonath

Von 409 Euro muss ein alleinstehender Hartz-IV-Bezieher jeden Monat alles außer der Miete zahlen: Essen, Strom, Fahrkosten, Telefon, Kleidung, Reparaturen im Haushalt und vieles mehr. Das Sparen fängt bereits beim Gründen eines eigenen Haushalts an. Zwar müssen Jobcenter ihren Klienten zusätzliche Mittel für die Ersteinrichtung der Wohnung gewähren. Doch ein Fall aus dem bayrischen Schwabach zeigt nicht nur, dass von diesen Minisummen mehr als Sperrmüll praktisch nicht zu bekommen ist. Auch die Geschäfte der Sozialkaufhäuser blühen im Zuge der staatlichen Armutsverwaltung.

ganzen beitrag lesen

https://www.jungewelt.de/artikel/321990.sperrm%C3%BCll-f%C3%BCr-die-armen.html

___

aktuell  zum Thema

cartoon -> klaus stuttmann

Ein Kommentar

Eingeordnet unter AGENDA 2010, AKTUELLES, Deutschland

Front News: Arme Eltern, arme Kinder!

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

Ohne Chance geboren

Studie: Wer arm aufwächst, kann kaum auf besseres Leben hoffen. Erwerbslose, Migranten, Alleinerziehende, Kinderreiche besonders betroffen

Von Susan Bonath
Wie wenig der Gesetzgeber Minderjährige und junge Erwachsene im Hartz-IV-System tatsächlich schützt, zeigt zum Beispiel eine Sonderauswertung der Bundesagentur für Arbeit (BA) für das Onlineportal O-Ton Arbeitsmarkt vom vergangenen November. Danach lebten im Jahr 2015 bei einem Drittel aller sanktionierten Hartz-IV-Bezieher Kinder im Haushalt, rund 30 Prozent davon waren alleinerziehend. In jedem Monat des Jahres hatten Jobcenter im Schnitt 2.600 Eltern, davon 220 Alleinerziehende, sogar vollständig sanktioniert. Das heißt: Die Familien mussten mindestens drei Monate lang von Lebensmittelgutscheinen existieren.

Doch auch vor den Minderjährigen selbst machen Jobcenter nicht halt. Wer das 15. Lebensjahr vollendet und die Schule bereits verlassen hat, muss laut Gesetzgeber dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen. Hält er dabei eine Regel nicht ein, droht ihm umgehend eine 100-Prozent-Sanktion. Nach jW vorliegenden BA-Zahlen waren im vergangenen Jahr monatlich rund 2.300 Jugendliche im Alter zwischen 15 und 17 und 6.600 Volljährige unter 20 Jahren von einer drakonischen Hartz-IV-Strafe betroffen.

ganzen beitrag lesen

https://www.jungewelt.de/artikel/320599.ohne-chance-geboren.html

und  Sperrmüll für die Armen

___

links zum Thema

21 Prozent der Kinder leben dauerhaft in Armut

Kinderarmut Niedliche Habenichtse — der Freitag

 

Foto ->Sebastian Willnow

__

Bettina Wegner – Kinder (Sind so kleine Hände)

YouTube pielo84

Peter Ustinov -> Kinder brauchen unsere besondere Fürsorge, weil sie unsere Zukunft sind.

 

2 Kommentare

Eingeordnet unter AGENDA 2010, AKTUELLES, Deutschland

Gerechtigkeit -> „Für Kinder 3 Euro und für Abgeordnete 215 Euro“?

und raus bist du!!!

aufgelesen -> FHP: Freie Hartz IV Presse

Das verstehen Politiker unter „sozialer Gerechtigkeit“!

Für Kinder 3 Euro und für Abgeordnete 215 Euro…

Die „Abgeordnetenentschädigung“ der Bundestagsabgeordneten stieg ab Juli 2017 monatlich um 215 Euro auf 9.542 Euro. Die Anhebung der „Diäten“ erfolgte automatisch ohne Abstimmung im Plenum. Denn wie schon im vergangenen Jahr war der Aufschlag bei der „Aufwandsentschädigung“ direkt an die Bruttolohnentwicklung des Vorjahres gekoppelt. Die Diäten müssen versteuert werden, dafür sind die Abgeordneten von Zahlung der Rentenversicherungsbeiträge sowie der Beiträge zur Arbeitslosenversicherung befreit.

Zu den Diäten kommt eine steuerfreie „Kostenpauschale“ in Höhe von 4.318,88 Euro hinzu. Darüber hinaus können pro Jahr Bürokosten bis zu 12.000 Euro abgerufen werden. Außerdem dürfen alle Abgeordneten kostenlos die Züge der Deutschen Bahn und Inlandsflüge oder den Fahrdienst des Bundestages nutzen. Beim Ausscheiden aus dem Parlament erhalten Abgeordnete ein üppiges „Übergangsgeld“ ähnlich ihrer Diäten. Und während ihrer Tätigkeit erwerben sie fürstliche Rentenansprüche.

Der Hartz-IV-Satz (Arbeitslosengeld II) steigt 2018 um sieben Euro auf monatlich 416 Euro. Die Bundesregierung billigte eine entsprechende Verordnung von Arbeitsministerin Andrea Nahles. Für Paare in einem Hartz-IV-Haushalt erhöht sich die monatliche Zahlung ab 1. Januar 2018 um sechs auf 374 Euro pro Person. Auch für Kinder in Hartz-IV-Haushalten gibt es mehr Geld: Bis zur Vollendung des sechsten Lebensjahres werden künftig 240 Euro statt 237 Euro im Monat gezahlt, also drei Euro mehr.

Facebook -> FHP: Freie Hartz IV Presse

___

brandaktuell

An den Rand gedrängt – von denen, die nicht gehört werden

Es brodelt mächtig! Mitten durchs Land zieht ein Gefühl von Ungerechtigkeit und spaltet zunehmend unsere Gesellschaft, der Ton zwischen „denen da oben“ und „wir da unten“ wird deutlich schärfer. Dabei glänzt doch die Oberfläche -| unsere Wirtschaft ist robust, die Arbeitsämter vermelden ein neues Rekordtief bei der Arbeitslosenquote, die Löhne steigen. Alles bestens? Keinesfalls. Die betagte Nachbarin muss nach 40 Jahren ihr Viertel verlassen, weil die Rente nicht mehr für die Miete reicht, immer mehr Kinder aus sozial schwachen Familien sitzen morgens hungrig im Schulunterricht, Alleinerziehende können trotz Job oft kaum den Kita-Platz bezahlen. Zukunftsangst geht um – gepaart mit Wut, Enttäuschung und der Frage: Sieht so soziale Gerechtigkeit aus?

YouTube Юлия Епишина

An den Rand gedrängt – von denen, die nicht gehört werden …

___

nachgeschoben ->

Ein politisches System, das dem Untergang geweiht ist, tut instinktiv vieles, was diesen Untergang beschleunigt.“

Jean Paul Sartre.

3 Kommentare

Eingeordnet unter AGENDA 2010, AKTUELLES, Deutschland

Der Blockwart lebt!

„Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant“.

Altglas ist kein Diebesgut

Am 16. Oktober 2016 angelte ein Ehepaar in München aus einem Altglascontainer mit Hilfe eines Greifarms 18 Glasflaschen. Das Paar, ein Rentner und seine Frau, die als Reinigungskraft arbeitet, wollte danach das Pfand für die Flaschen einlösen. Sie wurden jedoch von Anwohnern beobachtet, die sogleich die Polizei verständigten. Die Staatsanwaltschaft beantragte für das Paar Strafbefehle wegen Diebstahls beim Amtsgericht München.

ganzen beitrag lesen

http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/strafbefehle-wegen-diebstahl-von-altglas-abgelehnt-15037947.html#GEPC;s2

 

kommentiert unterm beitrag

der Blockwart lebt – was für ein widerliches Gesindel, als wäre es nicht schlimm genug das sich ein Rentner und seine berufstätige Frau zum Flaschensammeln durchringen müssen, was muss in den Köpfen dieses Denunzianten-packs vor sich gehen? Angefangen vom Blockwart, der am Fenster sitzend, geifernd den Telefonhörer in die Hand nimmt um auch endlich mal was zu tun. Weiter mit den Polizisten, die den Anrufer nicht gleich am Telefon verbal zusammenfalten, er möge sich um seinen eigenen Kram kümmern. Bis hin zum Staatsanwalt, der, selbst wenn der komplette Pfandwert von 1,44€ zugrunde gelegt würde, sich in Grund und Boden schämen müsste.

ganz meine Meinung!

 

Kunst http://herr-zander.blogspot.de/2010/12/flaschensammler-in-berlin.html

3 Kommentare

Eingeordnet unter AGENDA 2010, AKTUELLES, Deutschland

Armut – so weit das Auge schaut!

Bildergebnis für armut cartoon

Ulrich SchneiderEine super starke Doku über die – meist verdeckte und verschämte – Armut in Deutschland.

Hautnah und wirklich berührend die Lebenswirklichkeit armer Menschen. Und dazu die außerordentlich unterschiedlichen Sichtweisen darauf von Pof. Cremer, Generalsekretär von Caritas Deutschland, von mir selbst und von dem von mir wegen seiner Fachkenntnis sehr geschätzten Kollegen Stefan Sell. Sehenswert …

 

hier geht’s zur doku

Abgehängt! Diezemanns Reisen ins arme Deutschland | Doku-Serie …

 

aktuell zum thema – ursache und wirkung

Der geschönte Armutsbericht der Bundesregierung – Wer arm ist, zählt …

Bundesregierung hat „die Armut stark vergrößert“

__

nachgetreten – der turm stürzt ein!

YouTube mantovan9

Ein Kommentar

Eingeordnet unter AGENDA 2010, AKTUELLES, Deutschland