Schlagwort-Archive: explosion

#Manchester – „Ein Held kann man sein, auch ohne die Erde zu verwüsten“

Obdachloser Helfer in Manchester wird mit Wohnung belohnt

Ein Obdachloser war nach dem Anschlag in Manchester den Opfern zur Hilfe geeilt – jetzt wird ihm selbst geholfen. Der Miteigentümer des Londoner Premier-League-Clubs West Ham United, David Sullivan, und dessen Sohn Dave wollen dem Helfer für ein halbes Jahr eine Wohnung finanzieren. Das teilte der Verein am Mittwochabend auf seiner Internetseite mit.

Der Obdachlose Stephen Jones hatte sich demnach zum Zeitpunkt der Explosion in der Nähe der Arena aufgehalten. Er sei herbeigeeilt und habe sich um Kinder gekümmert, die bei dem Konzert anwesend waren. Berichte über seinen Einsatz hatten die Sullivans berührt.

„Steve war nur einer von hunderten Menschen, die nicht an ihre eigene Sicherheit gedacht haben, sondern anderen zur Hilfe geeilt sind. Wir waren beide von seiner Geschichte berührt“, sagte Vater Sullivan. Sein Sohn hatte Jones mithilfe von Twitter ausfindig gemacht. Die beiden Männer wollen den Obdachlosen nun auch bei der Suche nach einer Arbeit unterstützen. Auf der Crowdfunding-Seite „Just Giving“ sind unterdessen schon knapp 30.000 Pfund (34.700 Euro) an Spenden für Stephen Jones eingegangen. (dpa/rt deutsch)

quelle https://deutsch.rt.com/newsticker/51211-obdachloser-helfer-in-manchester-wird/

mehr Die Helden von Manchester: Obdachlose retten Kinder nach … – Web.de

Überschrift von Nicolas Boileau-Despréaux

 

2 Kommentare

Eingeordnet unter AKTUELLES

Menschen in Deutschland trauern mit Russland!

links zum Thema

Explosion in U-Bahn in Sankt Petersburg: 14 Tote und 51 Verletzte – Liveticker

Sankt Petersburg nach dem Anschlag: Augenzeugen berichten — RT …

Bekennt Farbe zur Mitmenschlichkeit | KenFM.de

Terror kennt keine Partnerstädte. Es kennt nur Opfer.“

_

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter AKTUELLES, Deutschland, Internationales, Schwerpunkt

WO BLEIBT DER WELTWEITE AUFSCHREI ?

Zehn afghanische Mädchen im Alter zwischen neun und dreizehn Jahren wurden getötet und zwei weitere befinden sich in kritischem Zustand.

Von John Glaser

Zehn afghanische Mädchen im Alter von neun bis dreizehn Jahren wurden am Montag getötet, als eine nicht explodierte Bombe oder Landmine in die Luft ging, während sie in der Nähe ihres Dorfes im Osten Afghanistans Feuerholz sammelten. Jahrelanger Krieg hat Afghanistan zu einem der am schwersten verminten Länder der Erde gemacht, und wie in Indochina werden nicht explodierte Bomben der Vereinigten Staaten von Amerika in Afghanistan weiterhin unschuldige Menschen in den kommenden Jahren, wahrscheinlich Jahrzehnten töten und verstümmeln.

Zusätzlich zu den zehn getöteten Mädchen wurden zwei weitere junge Mädchen schwer verletzt und befinden sich laut Associated Press in kritischem Zustand.

Der Krieg hat in Afghanistan „6.000 bekannte gefährliche Gebiete hervorgebracht, Gefahrenzonen, welche Landwirtschaft, Wohnen, Neubesiedlung und Entwicklung in 1.900 Gemeinwesen in ganz Afghanistan praktisch unmöglich machen,“ berichtete Matthew Hay Brown in der Baltimore Sun im vergangenen Juli.

„Letztes Jahr wurden in Afghanistan im Durchschnitt 33 Menschen pro Monat durch derartige Munition verletzt oder getötet. Über die Hälfte der Opfer waren Buben im Alter

Quelle www.antikrieg.com

FOTOMONTAGE VON Occupy Vienna und Edith Friedl

QUELLE https://www.facebook.com/#!/photo.php?

und https://www.facebook.com/#!/photo.php?

WO BLEIBT DER WELTWEITE AUFSCHREI ?

Zehn afghanische Mädchen im Alter zwischen neun und dreizehn Jahren wurden getötet

http://www.gratefulness.org/candles/message.cfm?l=ger&cid=17528646

http://kerze.mobi/cgi-bin/de/list.cgi?action=viewcategory&database=trauer&category=4

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter AKTUELLES, Internationales