Schlagwort-Archive: ungerechtigkeit

Feudalismus in Echtzeit

-> GEGEN „!

 

armut für alle! dort ein enthaupteter obdachloser und in echtzeit jubeln sie? deutschland geht es gut? der feudalismus lebt!

vorweg -> „Westliche Demokratie“ ist hohl: Reichtum regiert | Telepolis – Heise

 

Man glaubt sich bei diesen Schilderungen in einem Film über das Mittelalter.

Das, was seit vielen vielen Jahren immer so schön als böswilligste kommunistische Propaganda bezeichnet wird, kommt auf den leisen Sohlen einer Statistikauswertung von ein paar Sozialwissenschaftlern bis ins Bundeskanzleramt geschlichen. Und hat sogar ältere Vorbilder im Mutterland des Neoliberalismus. Hallo, Verfassungsschutz! Sind diese Leute überprüft? Hat wirklich keiner von denen einen gewissen K Marx zum Vorfahren, oder womöglich sogar bei dem abgeschrieben? Was, die leugnen? Soviel Frechheit können doch nur Überzeugungstäter haben. Herr Freisler, übernehmen sie mal! Äh – der ist abgeschafft? Na dann muss die Nachfolge aber mal bald geklärt werden. Kommunistenverbot, Radikalenerlass, Berufsverbote, hat alles nicht ausgereicht, um diese Leute zu dezimieren? Muss man wohl mal härter rangehen. Die Uni schließen am besten,. und ab in die Produktion mit denen!

Im MIttelalter hieß diese Form der Herrschaftsausübung übrigens Feudalismus.

Und A Merkel fällt nicht vor Erstaunen um. Nein, die wusste das alles längst: seit ihrer Kindheit, wo sie im Staatsbürgerkundeunterricht der Polytechnischen Oberschule, und dann an der Erweiterten Oberschule, und dann im Marxistisch-leninistische Philosophie-Kurs an der Uni und während des Doktorandenstudiums genau das alles schon vom Urschleim an gelernt hatte. Und bestimmt nicht vergessen.
Aber das war ja damals „Indoktrination“.

Mein lieber Herr Gesangverein, da gehört schon allerhand Chuzpe dazu, einfach zu sagen: diesen ganzen uralten Mist, das wissen und kennen doch alle längst, das können wir mal streichen. Man will ja niemanden langweilen. Also weg. Fällt uns bestimmt was wichtigeres ein, was im Armutsbericht stehen muss.

Wer jetzt den Schuss noch nicht gehört hat…

Aber ich wette: in der BXXD wird nichts darüber stehen. Und solange die es nicht bringt, wird es den deutschen Michel nicht um den Schlaf bringen.
Und wenn er doch mal kurz aufwacht, um sich auf die andere Seite zu drehen, dann brummelt er höchstens (ohne die Augen zu öffnen) „Na und? Kann ich ja doch nichts dran ändern, War doch schon immer so…“

Was braucht der Michel eigentlich noch, um seine Schlafmütze mal abzulegen?

/wer Sarkasmus entdeckt hat, darf ihn gern weiter verschenken. Der Vorrat hier ist noch ausreichend groß.

quelle https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Westliche-Demokratie-ist-hohl-Reichtum-regiert/Man-glaubt-sich-bei-diesen-Schilderungen-in-einem-Film-ueber-das-Mittelalter/thread-5573937/

Fotomontage Politik und Zeitgeschehen

 

links zum Thema

Armut und Reichtum | Deutschland = Ungleichland? | 451 Grad

„Ich verstehe nicht, warum in der politischen Linken eine so …

Viel in den Händen weniger | Telepolis – Heise

Arm und Reich – YouTube

Wie solidarisch ist Deutschland? – Armut und Reichtum … – YouTube

Oxfam appelliert an die Regierungen, die wachsende Ungleichheit zu …

der bisherige höhepunkt der grausamkeiten gegen armut

Auf Friedhof in Koblenz enthauptet: Obdachloses Opfer war früher …

 

frei nach buffett -> „Es herrscht Klassenkrieg, richtig, aber es ist meine Klasse, die Klasse der Reichen, die Krieg führt, und wir gewinnen“!

 

 

Ein Kommentar

Eingeordnet unter AGENDA 2010, AKTUELLES, Deutschland, Schwerpunkt

„Ändere die Welt“!

12369101_1232600036756336_8029172210141122739_n

JEAN ZIEGLER:  „Ändere die Welt“
Warum wir die kannibalische Weltordnung stürzen müssen.

Die Kriege sind zurück, Hunger und Not gehören auch in Europa wieder zum Alltag, aufklärungsfeindliches Denken gewinnt an Boden.

Die Welt verfügt zum ersten Mal in ihrer Geschichte über die Ressourcen, Hunger, Krankheit, Tyrannei auszumerzen; und doch wird der Kampf um knappe Güter menschenverachtend in immer neuen Dimensionen ausgetragen.

Jean Ziegler, der seit Jahrzehnten Elend, Unterdrückung und Ungerechtigkeit anprangert, blickt zurück und befragt sich selbst, was er mit seiner wissenschaftlichen und politischen Arbeit bewirkt hat.

Warum gelang es den Menschen in den westlichen Gesellschaften bisher nicht, ihre inneren Ketten abzuschütteln, die sie hindern, frei zu denken und zu handeln?

Ziegler ruft dazu auf, die Welt zu verändern und zu einer sozialen Ordnung beizutragen, die nicht auf Beherrschung und Ausbeutung basiert. Seine Hoffnung richtet sich auf eine neue weltumspannende Zivilgesellschaft, die antritt, die Ursachen der kannibalischen Weltordnung zu bekämpfen.

Jedes Kind, daß an Hunger stirbt wird ermordet!

YouTube maldito muchacho

quelle http://kenfm.de/

Foto NINO Fezza cinereporter

Fotoquelle https://www.facebook.com/398277010188647/photos/a.400539166629098.114470.398277010188647/1232600036756336/?type=3&theater

……………………………………………………………………………………………………..

epilog – „Anders gesagt:
Hunger, Seuchen, Durst und andere armutsbedingte Lokalkonflikte zerstören jedes Jahr fast genauso viele Männer, Frauen und Kinder wie der Zweite Weltkrieg in sechs Jahren. Für die Menschen der Dritten Welt ist der Dritte Weltkrieg unzweifelhaft in vollem Gang.“
―Jean Ziegler

warum schweigst DU? – „Ändere die Welt“!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter AKTUELLES, Finanzkrise, Internationales, Schwerpunkt